Feuertaufe in Düsseldorf.

  • Am Samstag, 18.11.2017 fanden in Düsseldorf die offenen Jugend-Landesmeisterschaften von NRW statt. Es nahmen 21 Teams in 3 Altersklassen (Junioren, Cadets, Minimes) aus insgesamt 4 Landesverbänden teil.


    Der Jugendleiter des NPV, Frank Stuchlik, konnte 5 Teams melden. Erfreulicherweise kamen 10 der 15 gemeldeten Kinder und Jugendlichen aus der Grafschaft Bentheim!! Für jedes der 5 Teams stand ein Betreuer parat. Neben den NPV-Jugendausschussmitgliedern Sabine Stuchlik und Cora Neu aus Schüttorf, coachten auch Manni Sundag und Burkhard Jeurink je ein Team. Für 7 der 10 Grafschafter Spieler/innen war dieses Turnier die „Feuertaufe“.


    Bei den Junioren siegte letztlich das starke niedersächsische Trio Max Koch, Daniel Rathe und Max Stuchlik. In der gleichen Altersklasse belegte Malte Steglich aus Schüttorf mit Celine Katerbau (Tura Bremen) und Ann-Kathrin Ferenz (TSV Rethen), wie schon bei der DM in Ratingen, den 3. Platz.


    Auch in der Altersklasse Cadets war Niedersachsen mit 2 Teams vertreten. Lea und Wiebke Back aus Hilten kamen mit Pascal Neu aus Schüttorf auf 2 Siege. Die drei harmonierten sehr gut und eine vordere Platzierung war durchaus möglich. Leider fehlte in einigen Situationen das notwenige Glück. Insgesamt lieferten die drei eine sehr gute Leistung ab, die für die Zukunft hoffen lässt.


    Alexander Feuerbach (Eintracht Nordhorn), Max Boekholt (FSV Füchtenfeld) und Nathaniel Knopf aus Schüttorf konnten einen Sieg einfahren. Max und Nathaniel spielen erst seit kurzer Zeit und für sie galt es Erfahrungen zu sammeln. Der Sieg im vorletzten Spiel gegen ein hessisches Kaderteam war der verdiente Lohn für ein sehr konzentriertes Spiel. Danach waren die drei dann „platt“.


    Für die Überraschung des Tages sorgten aber die Minimes Kati Kuipers, Louis Latour und Marlin Kniebes (alle FSV Füchtenfeld). Sie spielten befreit auf und starteten hervorragend ins Turnier. Im letzten Spiel des Tages hatten die drei das favorisierte Team aus NRW (immerhin Deutscher Meister 2016) am Rande einer Niederlage. Im Endklassement belegten die drei den 2. Platz und nahmen freudestrahlend ihre Trophäen entgegen.


    Dabei war am späten Freitagnachmittag noch gar nicht klar, ob überhaupt ein Team in der Altersklasse Minimes antreten würde. Frank Stuchlik informierte Burkhard Jeurink über die Absage eines gemeldeten Spielers und somit verblieben nur noch 2 Spieler für diese Altersklasse. Mit 4 Kugeln pro Aufnahme wollte man die beiden aber auf keinen Fall ins Rennen schicken. Nach 2 Stunden Aufregung gab es dann Entwarnung. Mit Marlin Kniebes stand dann der dritte Spieler parat und der Lizenzbeauftrage des NPV hatte eine vorläufige Lizenznummer vergeben.


    Alles in allem ein vom Landesverband NRW bestens organisiertes Turnier in der beeindruckenden Düsseldorfer Boulehalle.


    Bericht: Burkhard Jeurink

    Fotos: Manni Sundag













    Ankunft in Düsseldorf.





    Spielten wieder ein gutes Turnier. Lohn Platz 3. Malte mit Ann – Kathrin & Celine.













    Harmonierten gut. Wiebke, Lea & Pascal.













    Das nächste Spiel wurde gewonnen. Ob Alexander, Max und Nathaniel das hier schon

    ahnten?











    Team NiSa nach vollbrachter Arbeit.



    Machte einen zufriedenen Eindruck: Jugendleiter Frank Stuchlik hier mit Frau Sabine.













    Bekommt sicher einen Ehrenplatz: der Pokal für den 2. Platz.