Offene Jugendhallenmeisterschaft des Landesverbandes NRW.

  • Am 17.11.2018 folgten 22 Tripletteteams aus 5 Landesverbänden der Einladung des LV NRW nach Düsseldorf.


    8 Grafschafter Kinder und Jugendliche zählten zum Team Niedersachsen, welches mit insgesamt 13 Spieler/innen angetreten war.


    In der Altersklasse Minimes (U12) spielten Louis Latour und Marlin Kniebes (beide FSV Füchtenfeld) mit dem erst 7 Jahre alten Lucas Stenzel aus Hessen.


    Nach durchwachsener Vorrunde setzten die drei sich in einem spannendem Halbfinale gegen das Team NRW durch.


    Im abschließenden Finale war man dann gegen die aktuellen Deutschen Meister aus Rheinland-Pfalz chancenlos. Trotzdem konnten Marlin und Louis, wie im Vorjahr den Pokal für den 2. Platz in Empfang nehmen.


    Bei den Cadets (U15) traten Alexander Feuerbach (SV Eintracht Nordhorn) und Nate Knopf (FC Schüttorf 09) an. Sie bildeten mit 2 weiteren Spielerinnen aus einem anderen Landesverband ein Team. Die Rotation in der Aufstellung ließ keine Konstanz im Spiel aufkommen und so mussten sich die vier mit einem Sieg aus 5 Spielen mit dem 8. und somit letzten Platz zufrieden geben. Der Sieg ging wie im Vorjahr an ein Team aus NRW.


    In der Altersklasse Juniors (U18) waren 10 Teams am Start, mit teilweise hochkarätiger Besetzung. Am Ende standen 3 Teams ganz oben, die jeweils 4 ihrer 5 Spiele gewinnen konnten. Das Siegerteam kam aus Baden-Württemberg. Auf Platz 2 folgte Lea Back (Sturmvögel Hilten), die mit Max Koch und Max Stuchlik (beide Krähenwinkel) ein Team bildete.


    3 Siege einfahren konnten Kati Kuipers (FSV Füchtenfeld), Ann-Kathrin Ferenz (TSV Rethen) und Dominik Klar (Tus Nenndorf), was letztlich Platz 6 bedeutete.


    Mit einem Sieg auf Platz 8 landeten Julian Hermelink (Nino-Sport), Pascal Neu (FC Schüttorf 09) und Tim Börner (FC Schwalbe Hannover).


    Alles in allem eine tolle Veranstaltung, die souverän durch den Jugendausschuss des LV NRW durchgeführt wurde.


    Bericht: Burkhard Jeurink



    Silber bei den Minimes (U12): Die zwei Füchtenfelder Marlin & Louis zusammen mit dem erst 7-jährigen Lucas Stenzel.



    Ebenfalls Silber bei den Juniors (U18): Lea Back (Hilten) und die zwei Hoffnungsträger des NPV Max Koch & Max Stuchlik (Krähenwinkel).