Lutterse Jeu de Boules Verenigung steigt ein.

  • In der 2. Kreisklasse werden wieder 27 Teams, aufgeteilt in drei Gruppen, um den Gruppensieg und den damit verbundenen Klassenaufstieg spielen. Auf dem ersten Blick nichts Ungewöhnliches. Aber bei genauerem Hinsehen sind doch einige Veränderungen zu beobachten.

    Denn gleich 3 Boule - Dinos (SC Union Emlichheim, FSV Füchtenfeld und TV Sparta 87 NOH) haben ihr 3. TEAM vom Spielbetrieb abgemeldet. Zählt man Gründungsmitglied JdB Denekamp und VfB Lingen dazu, und der Tausch der vier Auf- und Absteiger aus der letzten Saison, kommen wir hier schon auf 9 Veränderungen in dieser Spielklasse (33%).


    Kompensiert werden die 5 Abgänge u.a. durch die Nordhorner Vereine N.S. Sparta 09 und Vorwärts sowie Borussia Neuenhaus, die allesamt in diesem Jahr ein zusätzliches Team auf die Saujagd schicken.

    Außerdem begrüßen wir mit LJBV De Lutte und SSC Grasdorf zwei neue Vereine in unserer großen, grenzübergreifenden Boulefamilie.


    In De Lutte wird schon länger Boule gespielt. Wie im Dinkelland nicht unüblich, wurde im November 2012 ein reiner Bouleverein gegründet.

    Mittlerweile hat LJBV De Lutte 37 Mitglieder, und kann 10 Spielflächen vorweisen. Die Adresse der Bouleanlage lautet: 7587 LB De Lutte, Austweg 5. Teamchef ist Bert Oostendorp.

    Ansprechpartner des SSC Grasdorf für das Kreisklassenteam ist Rainer Dinter. Die Kontaktdaten der Neuzugänge werden in der Ansprechpartnerliste 2019 hinterlegt, und nach der Boulegesprächsrunde aktualisiert und per Mail verschickt.


    Allen neuen Teams wünschen wir viel Spaß und Erfolg im Punktspielbetrieb.


    Die Vorschläge zur Staffeleinteilung und den daraus resultierenden Spielplänen folgen in Kürze.


    Auf einem Blick 2019 - 2018.pdf