FSV Füchtenfeld zum 3.Mal in Folge Kreismeister.

  • FSV Füchtenfeld1 verteidigt den Kreismeistertitel und die Rasenkitzler aus Wilsum sowie SV Eintracht NOH 1 werden in der nächsten Saison die Kreisliga bereichern.

    Alle drei Teams verteidigten am Samstag bei hochsommerlichen Temperaturen ihre Spitzenposition. Herzlichen Glückwunsch zu dieser Leistung. :thumbup::thumbup::thumbup:


    In der Kreisliga war der Drops schon zur Mittagszeit gelutscht. Titelverteidiger FSV Füchtenfeld 1 führte gegen FC Schüttorf 09 1 zur Pause mit 2:0. Für den entscheidenden Spielpunkt zum 3:2 (51:41) Sieg sorgte das in dieser Saison so erfolgreiche Duo Anne & Burkhard Jeurink.

    SC Union Emlichheim 1 stand im Abschlussduell mit dem Kreismeister von vornherein auf aussichtslosen Posten. Sogar ein 5:0 Erfolg hätte keinen Wechsel an der Tabellenspitze bewirkt.

    Am Ende blieb Platz 3, denn die Füchtenfelder Boulefreunde gewannen auch diese Begegnung mit 3:2 (47:46) und bringen den Wanderpokal zum dritten Mal in Folge wieder nach Füchtenfeld.

    Herzlichen Glückwunsch zum insgesamt 6. Kreismeistertitel in der 14-jährigen Geschichte des Grafschafter Boulesports.


    Platz machen für Eintracht NOH und die Rasenkitzler müssen FSG Hilten – Lemke 1 und Olympia Uelsen 1.:(

    In den letzten zwei Jahren konnten die Sturmvögel buchstäblich im letzten Augenblick den Kopf aus der Schlinge ziehen. Und auch in diesem Jahr sah es anfangs sehr gut aus. Mit 5:0 (65:32) wurde NINO Sport 1 bezwungen, aber gegen den Tabellenvierten aus Gildehaus konnte an diese Leistung nicht angeknüpft werden. Trotz Heimvorteils waren die Obergrafschafter einfach zu stark.

    Und auch Olympia Uelsen verlor das entscheidende Aufsteigerduell gegen Heseper SV 1 mit 2:3 (61:52), und am Ende fehlte nur ein Spielpunkt zum Klassenerhalt.


    In der 1. Kreisklasse NORD war der Abschlussspieltag an Spannung nicht mehr zu überbieten. Laut Staffelleiter Uwe Schrader hätte sogar Alfred Hitchcock nicht besser Regie führen können.

    Denn vor der letzten Begegnung durften sich noch vier Teams Hoffnung auf den begehrten Aufstiegsplatz machen, denn die Rasenkitzler patzten in ihrer ersten Begegnung gegen Gastgeber FSV Füchtenfeld 2.

    Grenzland Laarwald vs Rasenkitzler und Borussia Neuenhaus 1 vs FSV Füchtenfeld2 lauteten die entscheidenden Abschlussbegegnungen.

    Der vierte im Bunde N.S. Sparta 09 NOH 1 legte fulminant los, und bezwang SC Union Emlichheim 2 mit 5:0 (65:32). Wenn nun die Rasenkitzler und Borussia Neuenhaus scheitern, hätten die Nordhorner aufgrund ihrer hervorragenden Spielpunktdifferenz den Aufstieg geschafft.

    Und beinahe wäre dieser Überraschungscoup auch gelungen. In beiden Begegnungen stand es unentschieden 2:2., und in der entscheidenden Doublette wurde jeder Punkt hart umkämpft.

    Gastgeber FSV Füchtenfeld 2 führte sogar schon 12:8 und musste trotzdem Borussia Neuenhaus zum Sieg gratulieren, und auch die Rasenkitzler hatten denkbar knapp mit 13:11 die Nase vorn.

    Parallel dazu verlor SV Veldhausen 1 im Kampf um den Abstieg gegen TV NOH 2 knapp mit 2:3 (50:57) und wird wie FC Schüttorf 09 4 im nächsten Jahr die 2. Kreisklasse bereichern.:(


    In der 1. Kreisklasse SÜD lies SV Eintracht NOH 1 am Samstag nichts mehr anbrennen und wurde souverän Staffelsieger. N.S. Sparta 09 NOH 2 konnte am Abschlussspieltag voll überzeugen, und verdrängte FC Schüttorf 09 2 vom 2. Platz. SG Bad Bentheim 2 und SV Bad Bentheim 2 müssen gemeinsam den Weg in die 2. Kreisklasse antreten. :(



    Ein einziges Mal hatten die Boulefreunde aus Füchtenfeld in dieser Saison das Nachsehen. Beim heimstarken TV Sparta 87 NOH 1 verloren die Niedergrafschafter mit 2:3 (49:59). Der amtierende Kreismeister v.l.n.r.: Joachim Röttgers, Alwin Roling, Anne & Burkhard Jeurink, Bernhard Jeurink, Holger Bohnenkamp & Joachim Rickelt.



    Geschafft!!!! Die Rasenkitzler hinten v.l.n.r.: Berthold Magritz, Ralf Lichtenborg, Friedrich Bischop & Berthold Winkelink. Vorne v.l.n.r.: Hartmut Paul, Georg Smit, Dita Reulmann, Alfred Lichtenborg & Alwin Reefmann.



    Spielten eine richtig tolle Saison. SV Eintracht NOH 1 hinten v.l.n.r.: Jörg Strenge, Thomas Kamp, Jens Kampen, Daniel Waskow & Heiko Moor.

    Vorne v.l.n.r.: Christel Lamm, Marlon Waskow & Daniela Moor.