Regeländerung ab dem 02.01.2021

  • Seit Anfang des Jahres gibt es einige Regeländerungen. Diese sind in einer 12seitigen DPV PDF Datei gelb markiert. Besonders das Thema „korrekter Sauwurf“ sorgt z.Z. auf einigen hiesigen Plätzen für Diskussionen.

    Deshalb haben wir für eure Vereinskästen einen Flyer zusammengefasst, der sich mit der Zielkugel und dem ebenfalls interessanten Thema „Wurfkreis“ befasst. Hierfür wieder einmal vielen Dank an Hans Peter Reuter.


    Allez les Boules


    Albin


    Flyer Regeländerungen 2021.pdf


    2021-Reglement neu-in-gelb.pdf

  • https://deutscher-petanque-ver…gang-mit-Hindernissen.pdf


    Und hier

    https://deutscher-petanque-ver…-Festlegung-Hindernis.pdf

    https://deutscher-petanque-ver…gelkonforme-Distanzen.pdf


    Vielen Dank für deinen Hinweis... das Thema "Definition Hindernisse" ist für uns alle wichtig, und daher nochmals genauer zu klären. Vielen Dank!

    Gruß Hans-Peter

  • Unsere Boulefreundin "Frischling" hat richtigerweise nochmals das Thema "Definition Hindernis" angesprochen. Für uns alle im Spielalltag ja wichtig.

    Schaut euch doch einmal die von ihr eingestellten Links hierzu an.


    Aktuell gehen wir ja davon aus, das eine Spielfeld-Abgrenzung mit

    Betonkante/Holzbohle ein Hindernis darstellt, und somit der Sauwurf mindestens 50 cm Abstand zur Seitenlinie (im Gegensatz zu Schnüren)

    haben muss.


    Frage also an die Experten unter uns, also an unsere Schwarmintelligenz,

    wie ist das zu interpretieren? "Unsere" Betonkanten sind i.d.R. ja deutlich

    unter der vom DPV angesprochenen Höhe von 25 cm. Wie seht ihr das?


    Danke... Hans-Peter

  • Schade, dass zu diesem wichtigen Thema kein weiterer Grafschafter Boulespieler seine Meinung kundtun will.

    Ich möchte nochmals erwähnen, dass bei der Neugründung des " Grafschafter Boulesport" nach den Regeln des NPV gespielt werden soll. der NPV ist dem Dachverband DPV eingegliedert. Auf der neuen HP ist auch ein Link zu den aktuellen Regeln, Stand 02.01.2021, hinterlegt. Dort können auch die Schiedsrichterergänzungen ( siehe eingestellte Links oben!) nachgelesen werden.


    Deshalb ist es mir unverständlich, weshalb nicht danach gespielt werden soll. Also, obwohl per Schiedrichterhinweis eine Holzbohle bzw Kantenumrandung KEIN HINDERNIS darstellt, somit auch KEIN MINDESTABSTAND mehr zur Seitenlinie erforderlich ist, sollen diese Regeln nicht gelten.



    Ich würde es begrüßen, wenn hier nach den aktuellen Regelement gespielt werden darf / soll !!!!!

  • Hallo "Frischling",

    schön das du am Thema dranbleibst. Ich hatte dir ja bereits im Nov. 2021 hier in diesem Forum wie folgt geantwortet:

    "Vielen Dank für deinen Hinweis... das Thema "Definition Hindernisse" ist für uns alle wichtig, und daher nochmals genauer zu klären..."

    Das wird auch passieren. Unsere Spielsaison 2021 ist abgeschlossen, die neue Saison startet wieder im April 2022. Vorher werden wir, und zwar auf der "Boulegesprächsrunde" am 10.03.2022, dieses Thema für unseren Kreisverband nochmals klären. Einverstanden?

    Bis dahin könnt ihr doch beim Training - vor dem Spiel - eure "Regelauslegung" ansprechen. Dann ist doch alles gut. Allez les Boules!


    Sportliche Grüße

    Hans-Peter

  • Beitrag von Frischling ()

    Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
  • Hans-Peter, vorab Danke für Deine Rückantwort. Da sich ja 20 Grafschafter Vereine dem NPV angeschlossen haben sollte ihnen auch ein regelkonformer Spielablauf wichtig sein.


    Dass in der Gesprächsrunde diese wichtige Ergänzung erwähnt werden soll ist richtig und vor allem auch wichtig .

    Wenn darüber diskutiert und evtl abgestimmt werden soll ist es jedoch unbegreiflich. Die Schiedsrichter haben es ausführlich erklärt und in den oben eingestellten Links für ALLE dokumentiert auf der HP hinterlegt.


    Allez les boules

    Frischling