Bericht über die Endrunde der Kreisliga & Kreisklasse bei TV Nordhorn

  • Mehr als 150 Boulespieler(Innen) aus der Grafschaft und dem Dinkelland (NL) trafen sich am Samstag, 25. Sept. um den Höhepunkt dieser Saison zu bestreiten. Die End- und Platzierungsspiele der Kreisliga / Kreisklasse standen auf dem Programm, und erstmals fand die Endrunde auf den Bouleplätzen des TV NOH und dem angrenzenden Sportplatz „Frentiens Kuhle“ statt.


    Das bis dahin ungeschlagene Team des TuS Gildehaus forderte Titelverteidiger FC Schüttorf 09 I zum Finale der Kreisliga heraus. Aber auf den harten und anspruchsvollen Plätzen kamen die Gildehauser nicht gut zurecht. Der hohe Favorit von FC 09 I spielte von Anfang an sehr konzentriert und lies dem Kontrahenten keine Chance. Mit 9:0 (39:14) wurde schon schnell im ersten Durchgang eine kleine Vorentscheidung herbeigeführt. In der 2. Spielrunde wurden die Gildehauser etwas stärker, hatten aber nicht das nötige Glück auf ihrer Seite. Die Doublette Karl-August Kring / Friedhelm Lohmann verlor ihr Match mit 12:13 gegen das Schüttorfer Duo Karl-Heinz Büld / Heinrich Türk und Ernst-Dieter Oehler musste sich im Tété Willi Grützmacher mit 10:13 geschlagen geben. Somit war das Endspiel schon frühzeitig entschieden. Mit 27:0 (107:50) verteidigte das Schüttorfer Erfolgsteam souverän den Meistertitel in der Kreisliga.


    Zwei „Neueinsteiger“ bestritten das Finale der 1. Kreisklasse. JBV Rossum (NL) und die 2. Mannschaft von SV Bad Bentheim trafen erstmals aufeinander. Und es kam ein interessantes und bis zur Schluss spannendes Spiel zustande. Im letzten Durchgang hatten die Dinkelländer in der Doublette und Triplette die Nase vorn und gewannen am Ende verdient mit 20:7 (104:73). Beide Teams werden mit Sicherheit eine Bereicherung der Kreisliga werden. Als Gruppensieger in der Vorrunde standen sie schon vor dem Endspiel als Aufsteiger fest.


    Das interessanteste Spiel des Tages war das Derby um Platz 5 in der 1. Kreisklasse zwischen TV Sparta 87 und NINO Sport. Die Spartaner gewannen denkbar knapp mit 14:13 (88:85) und sicherten sich durch diesen Sieg die beste Nordhorner Platzierung.


    Viel Lob von allen Seiten gab es für die vielen Helfer(innen) des Turnvereins für die perfekte Organisation dieser gelungenen Großveranstaltung. Akribisch genau wurden am Vormittag auf dem Sportplatz „Frentjes Kuhle“ 30 Bouleplätze hergerichtet, und es war schon ein toller Anblick wie sich die vielen Boulebegeisterten am Nachmittag auf dieser Anlage tummelten.


    Die Entscheidung der Verantwortlichen dem Turnverein Nordhorn die Organisation der Endrunde zu übertragen erwies sich als goldrichtig, denn die Platzkapazitäten sind hier längst noch nicht ausgeschöpft.


    Das vor 3 Jahren erklärte Ziel, die Endrunde mit anschließender Siegerehrung gemeinsam auszutragen, kann auch bei weiteren Teammeldungen hier in den nächsten Jahren durchgeführt werden. Und auch die für alle Teams zentrale Lage Nordhorns passt perfekt in dieses Konzept.



    Anton Ebskamp von JBV Rossum.jpg Gerhard Türke von Kreisligameister FC 09 I.jpg K.-A. Kring gratuliert dem Sieger.jpg



    Jede Menge Bilder des Saisonhöhepunktes könnt ihr unter „Fotoalbum → 2010“ in einer Diashow anschauen.


    Ein herzliches Dankeschön an Johann Krol, Achim Fechtner (beide TV NOH) sowie Werner Bresser (Vorwärts NOH) für die vielen tollen Bilder dieser Veranstaltung.