16 Teams spielen um den Kreispokal

  • 4x der Gastgeber FC 09, 2x SV Bad Bentheim und 2x TV Nordhorn. Und mit jeweils einem Team haben sich der FSV Füchtenfeld, TuS Gildehaus, Vorwärts NOH, NINO Sport, SSV Quendorf, SV Veldhausen, Union Emlichheim & JBV Rossum für den Sechstetten - Cup gemeldet. Absolut Rekordverdächtig!!! 16 Teams, soviel waren noch nie am Start.


    Besonders freuen wir uns auf die Boulespieler(innen) aus Emlichheim, die am Samstag offiziell ihr Debüt im Grafschafter Boulesport geben werden.

    Die gute Erfahrung mit der Zeitbegrenzung (Grafschafter Bouletour & Steinecke-Cup) hat uns dazu veranlasst die einzelnen Spielrunden im Zeitrahmen 45min & 2 Aufnahmen zu spielen. Somit werden wir wie im letzten Jahr sechs Spielrunden austragen, und jeder Spieler kommt in den Genuss 1x Tété (1:1) zu spielen.


    Da in Schüttorf zurzeit emsig an der Boulehalle (Bilder der Bauphasen sind auf der Homepage des FC 09 anzuschauen) gewerkelt wird, steht für dieses Turnier ein Teil des Parkplatzes als Bouleplatz zur Verfügung. 24 Spielflächen werden dort am Freitag hergerichtet. Ein absolut richtig anspruchsvolles Gelände auf dem ihr alle klar kommen müsst. Mal sehen, wer dort am besten zurecht kommt.


    Manni´s Sohn war gestern Abend als Glücksfee tätig, und hat den Nummernsalat im Spielplan ein Gesicht gegeben.


    Der dadurch entstandene Spielplan ist unter „Aktueller Spielbetrieb → Kreispokal“ veröffentlicht.

    Für Vereine die in diesem Jahr zum ersten Mal am Kreispokal teilnehmen, hier noch mal die wichtigsten Punkte zum Turnierablauf:


    Denkt bitte daran frühzeitig anzureisen und Euch bis spätestens 09:30 Uhr einzuschreiben. Wir wollen pünktlich um 10:00 Uhr beginnen, um den ziemlich straffen Zeitplan nicht durcheinander zu bringen.


    Bei der Anmeldung bekommt ihr eine Turnierkarte ausgehändigt, in der ihr die Reihenfolge eurer Spieler eintragt.


    Pro Spielrunde wird ein Tété (1:1), eine Doublette (2:2) und eine Triplette (3:3) gespielt. So wird bei sechs Spielrunden jeder Boulespieler 1x Tété, 2x Doublette und 3x Triplette mit immer wechselnden Partnern spielen.


    Im Tété werden 2 Punkte, in der Doublette 3 Punkte und in der Triplette 4 Punkte vergeben. Also neun Punkte pro Spielrunde bedeuten max. 54 Punkte. Gewinner des Kreispokals ist das Team mit der höchsten Punktzahl zum Ende des Turniers. Haben mehrere Teams zum Schluss die gleiche Punktzahl, wird die bessere Aufnahmedifferenz entscheiden.

    Die Siegerehrung findet direkt im Anschluss statt. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Glück und allseits eine gute Kugel und dem Turnier einen guten Verlauf.

    Es grüßt die Boulekreisorganisation


    (Albin, Gerd, Friedhelm & Manni)