Spannendes Bouletour - Finale in Füchtenfeld

  • Reges Treiben herrschte gestern nicht nur auf den Spielfeldern der Bouleanlage in Füchtenfeld. Auch in den Tabellen wurde ständig der Spitzenreiter gewechselt. Spannender konnte dieses Turnier nicht ablaufen und enden.


    Vor Beginn der letzten Spielrunde lagen im A-Turnier mit FSV 3 & FSV 1 vom Gastgeber, sowie JBV Rossum und SC Union Emlichheim vier Teams mit 10 Siegen gleich auf.


    Somit stand fest, dass die Aufnahmedifferenz am Ende die Entscheidung bringen würde. Auf das führende Team FSV 3 wartete der Brocken SC Union Emlichheim. Nicht nur gewinnen, sondern auch den knappen Vorsprung in´s Ziel bringen war jetzt angesagt. Denn auch FSV 1 (nur 2 Kugeln schlechter) und JBV Rossum ( 4 Kugeln) konnten durch deutliche Siege den Tagessieg erreichen. Mit 13:6 gewann FSV 3 das Spiel gegen SC Union und konnte seinen Vorsprung gegen die Teamkameraden von FSV 1 sogar noch ausbauen. Diese bezwangen SuSa recht mühsam und glücklich mit 10:9. Davon profitierte JBV Rossum durch seinen klaren 13:5 Erfolg gegen SSV Quendorf.


    Der Erfolg des Gastgeberteams FSV 3 war verdient. Während alle Mitkonkurrenten in der ersten Spielrunde punkteten, patzte der spätere Turniersieger in seinem Auftaktspiel deutlich mit 8:13 und rutschte sogar auf den 6. Platz. Aber sie steigerten sich von Spiel zu Spiel. Und nicht nur die Emlichheimer, auch die Teamkollegen von FSV 1 wurden an diesem Tag mit 13:3 klar in die Schranken verwiesen.

    Auch das B – Turnier war an Spannung kaum zu überbieten. In einem regelrechten „Endspiel“ gewann TV NOH 1 gegen Vorwärts NOH 1 mit 13:4 und profitierte vom Erfolg der Vereinskameraden TV NOH 2, die TuS Neuenhaus mit 13:9 besiegten und den Niedergrafschaftern den Sprung an die Tabellenspitze und somit den Turniersieg verwehrten.

    Mit dem gestrigen Füchtenfelder Finale endete ein gelungenes Turnier. Der Austragungsmodus mit den unterschiedlichen Spielorten, der Zeitbegrenzung sowie der Gruppenphase hat sich bewährt und wird sicherlich auch im nächsten Jahr wieder fester Bestandteil des Grafschafter Spielbetriebes sein.


    Wer weiß? Vielleicht werden dann im September „die besten 24 Triplettes“ von insgesamt xx Teams die Finalrunde in Füchtenfeld bestreiten. Denn die Anzahl der Teilnehmer könnte durchaus nochmals steigen.


    GEWINNER FSV 3.jpg 2. Platz JBV.JPG 1. Platz B Turnier.JPG 2. Platz B-Turnier.JPG