Weltrekord im Tireurwettbewerb

  • So unspektakulär wie die gesamte WM verlief auch das gestrige Finale zwischen Frankreich und Thailand in Marseille. Der Gastgeber gewann souverän und deutlich mit 13:3.


    Im Halbfinale setzten sich die Franzosen gegen Belgien mit 13:5 durch. Thailand bezwang Italien mit 13:7.


    Das deutsche Team konnte in der Vorrunde (Schweizer System) 3 von 2 Spielen gewinnen. Im 3er Poule gewann Deutschland zunächst gegen Monaco 13:8, verlor dann 0:13 gegen den späteren Vizeweltmeister Thailand. In der Barrage verlor Deutschland gegen Monaco 11:13. Deutschland spielte anschließend noch im Nationencup. Das letzte Spiel wurde gegen die Elfenbeinküste mit 6:7 verloren. Mit Platz 17 in der Endtabelle fährt das Deutsche Team nach Hause. Frankreich gewann zum 10. Mal!!! in Folge in der Königsdisziplin Triplette den Weltmeistertitel.


    Den Schießwettbewerb (Tir de précision) konnte der Franzose Bruno Leboursicaud ebenfalls verteidigen. Dabei sah es für den Millieu der Weltmeistertriplette zu Beginn des Wettbewerbes gar nicht so gut aus. Mit für ihn mageren 33 Punkten (von 100) musste er sich nach der Vorrunde als 16. sogar für die Endrunde qualifizieren.


    Im Finale allerdings hat er dann Adam Kouande (Elfenbeinküste) mit 32:31 geschlagen.


    In der GRANDE NATION des Boulesports war die Nominierung Brunos trotz seines WM - Tireurtitels von 2010 nicht unumstritten. Den Grund dafür lieferte das größte Nachwuchstalent des (französischen) Pétanque Dylan Rocher (Sohn des bekannten Boulespielers Bruno Rocher). Der erst 20-jährige Ausnahmespieler (ebenfalls im Kader der aktuellen Weltmeistertriplette) hatte vor kurzem seinen eigenen Weltrekord (69 Punkte in Millau 2010) auf sage und schreibe 75 Punkte verbessert, und sich dadurch wärmstens für diesen Wettbewerb empfohlen. Doch der Trainer entschied sich für den erfahrenen Bruno. Der Erfolg gab ihm zum Glück Recht.


    Anzuschauen ist dieser fabelhafte (noch inoffizielle) Weltrekord unter folgendem Link: http://www.dailymotion.com/vid…ord-du-monde-au-tir_sport


    Das Ergebnis der einzelnen Ateliers (Schiessaufgaben) waren dabei 18 (also 3 Carreaux),6, 18, 13 und 20 (also 4 erfolgreiche Sauschüsse). Vor allem die 100prozentige Ausbeute im Atelier 5 (20 Punkte im Sauschuss) ist schon fast unglaublich. Wahrlich ein Genuss sich diese phänomenale Leistung anzusehen (trotz nervtötender Musik und Vorabwerbung). Das Video dauert ca. 9min.


    Seit 2011 ist Dylan Mitglied des französischen Nationalkaders. Er sicherte Frankreich bei der EM 2011 in Göteborg (Schweden) durch seine gute Trefferquote den Europameistertitel. Im gesamten Turnierverlauf gab das Team (bei 8 Partien) nur 18 Punkte ab.


    Außerdem gewann er dort auch den Schießwettbewerb im Finale mit 61:31 gegen Hugo Dores (Portugal). Und die klaren Siege bei der diesjährigen WM in Marseille kommen auch nicht von ungefähr.


    Wenn ihr mehr über Aufbau, Punktewertung und Ablauf des Schiesswettbewerbes wissen möchtet, googelt einfach die DM-Tireur-Richtlinie des DPV.