Spannend bis zur letzten Kugel

  • Ein interessantes und spannendes Turnier fand am Donnerstag seinen Abschluss, und wird sicherlich im nächsten Jahr seine Fortsetzung bekommen.


    In diesem Jahr hat der Wanderpokal des „1. Schüttorfer Hallen – Quartett“ seine Reise nach Füchtenfeld angetreten. Denn dank der besseren Spielpunktdifferenz hatte Dartein Legt (FSV Füchtenfeld) ganz knapp vor den Seeteufeln (FC Schüttorf 09 ) die Nase vorn.


    „Zünglein“ an der Waage war dabei das Coesfelder Quartett TEAM 13. Wie schon in der Vorwoche im Spiel gegen Dartein Legt, bewiesen sie auch am letzten Sptg gegen die Seteufel Nervenstärke und trotzten dem Spitzenreiter ein Unentschieden (2:2 / 34:43)ab. Die Entscheidung fiel im Tété beim Stand 12:12 zu Gunsten der Westfalen. Spannender geht´s nicht.


    Dartein Legt besiegte zeitgleich recht mühsam den Saustall (TV NOH ) mit 3:1 (42:34) und verwiesen durch diesen Sieg die Seeteufel wieder auf den 2. Platz. Beide Teams hätten den Sieg verdient gehabt. Sie beendeten das Turnier ohne Niederlage, und waren sogar im Direktduell beim Kugelvergleich identisch (42:42).


    Auch der 3. Platz wird von einem Schüttorfer Team belegt. Schau´n wir mal (FC 09 U50) blieb seid den 6. Sptg ohne Punktverlust und bezwang auch die Klippenspringer (SV Bad Bentheim) mit 4:0 (52:29). Insgesamt verbucht das Quartett 6 Siege.


    Lange Zeit führten die Coesfelder die Tabelle an, am Ende reichte es nur zum 4. Platz. Zwar verlies TEAM 13 nur einmal als Verlierer die Schüttorfer Boulehalle, aber 4 Unentschieden sind einfach zu viel um ganz oben mitzumischen.


    2:2 (38:50) trennten sich die NINO – Oldies und die Veldhuser Kogelgoojer. Die Nordhorner verteidigten dadurch ihren 5. Platz. Die Niedergrafschafter verliesen erstmals das Tabellenende, denn die Bouletten (Quendorf / TV NOH) besiegten die Schweinchentreiber (N.S. Sparta 09) deutlich mit 4:0 (52:18 ) und schoben sich mit positiver Spielpunktdifferenz (19:17) auf den 6. Platz vor.


    Die Schweinchentreiber rutschten auf den undankbaren 10. Platz ab. Platz 7 & 8 belegen der Saustall und die Klippenspringer.


    Bei der Siegerehrung hatte Turnierleiter Manni Sundag eine Überraschung parat. Die Mitglieder der Platzierungen 9 & 10 erhielten jeweils einen 50 € Gutschein für den nächsten Trainingskurs mit Klaus Mohr (Wert 200€). Die Plätze 5 - 8 bekamen einen Gutschein zur einmaligen kostenlosen Hallennutzung für ihr Team (Verein). Die ersten vier Platzierungen erhielten die ausgelobte Siegprämie.


    Am Ende waren sich alle Teilnehmer darüber einig, dass dieses Turnier eine hervorragende Vorbereitung auf die kommende Saison ist, und man von den gemachten Erfahrungen profitieren wird.


    Der Dank an die Bouleabteilung FC 09 sowie dem souveränen Turnierleiter Manni Sundag für die gute Gastfreundschaft, und die abschließende Zusage beim nächsten Mal wieder dabei zu sein, waren sicherlich auch ehrlich gemeint.



    Alle Teams auf einem Blick.pdf




    Sieger Dartein Legt.JPG



    Manni.JPG