Pokalkrimi in Füchtenfeld.

  • Zwei Teams auf Augenhöhe lieferten sich gestern Abend ein packendes und spannendes Pokalmatch. Am Ende besiegte die Bezirksligatruppe den Kreisligisten knapp und mit viel Glück 3:2 (51:48 ).


    Eigentlich lief für das BL Team alles nach Plan. Mit 13:1 und 13:11 (nach 2:11 Rückstand) wurden beide Triplettes gewonnen, und mit diesem beruhigenden Vorsprung ging es in die Pause.


    Aber das Kreisligateam blieb unbeeindruckt und zeigte in den Doublettes seine ganze Klasse. Recht schnell stand es 2:2 (13:5 / 13:7 nach 0:7 Rückstand!!!) unentschieden, und auch in der alles entscheidenden dritten Doublette hatte man lange Zeit die Nase vorn. Doch dank der rechtzeitigen Einwechselung von Marcel Steinebach wendete sich das Blatt zu Gunsten des Bezirksligateams. Mit 13:10 endete ein wie schon gesagt packendes und spannendes Halbfinale.