Wachablösung.

  • Das Spitzenspiel des 3. Spieltages (TuS Gildehaus 1 vs NINO Sport 1) fand bekanntlich schon am letzten Samstag
    statt. Der Aufsteiger nutzte dabei die Gunst der Stunde (Heimvorteil) und bezwang den bis dato ungeschlagenen Vizemeister NINO Sport mit
    3:2 (60:53). Somit sind die Obergrafschafter zumindest bis zum Wochenende Tabellenführer der Kreisliga.
    Auf den Plätzen des Tennisvereins Sparta 87 NOH können die Gildehauser am Samstag im Spiel gegen Titelhalter FSV Füchtenfeld ihren Spitzenplatz behaupten. Und auch der zweite Aufsteiger Gastgeber TV 87 NOH 2 hat die große Chance den amtierenden Meister aus der Niedergrafschaft vollends aus dem Titelrennen zu bugsieren.
    In Emlichheim dagegen hat man sich den bisherigen Saisonverlauf ganz anders vorgestellt. Auf eigenem Terrain muss in den Spielen gegen die gut platzierten Rossumer und SV Bad Bentheim 1 unbedingt gepunktet werden.
    Den verkorksten 2. Spieltag möchte auch Gastgeber FC Schüttorf 09 1 korrigieren, und sich wieder auf einen der vordersten Plätze schieben.


    In der 1. Kreisklasse hat das ungeschlagene Spitzenduo JBV Rossum 2 und SG Bad Bentheim 1 diesmal Heimrecht, und beide könnten den Abstand zur Konkurrenz ausbauen.
    In Veldhausen wird zumindest eines der drei Schlusslichter (SG Bad Bentheim 2, SV Veldhausen 1 oder Vorwärts NOH) zum ersten Mal in dieser Saison punkten.

  • Buchstäblich in´s Wasser gefallen ist ein großer Teil des 3. Spieltages. Nur in Emlichheim und Veldhausen wurde „Open Air“ gespielt. In Schüttorf kam die Boulehalle (nicht zum ersten Mal) zum Einsatz.
    Nun sind die Ansprechpartner der betroffenen Teams und die Staffelleiter ein bisschen gefordert. Denn bis zum SA 30.
    Juli
    sollten die Begegnungen schon nachgeholt werden.
    Im Idealfall wird im Block (1x in Rossum / 1x in SG Bad Bentheim) gespielt. Das wird aber in den Sommerferien bestimmt nicht so einfach umsetzbar sein.
    Im nächsten Jahr werden wir die Vorgehensweise in so einer Situation in der Spielordnung klar regeln, aktuell müssen die Beteiligten allerdings einvernehmlich nach Lösungswege suchen.


    Weil wir zukünftig immer wieder mit solchen Wetterkapriolen rechnen müssen, bitte ich alle Teamchefs:
    „Mailt im Falle eurer Abwesenheit vorsorglich einen Stellvertreter ( Name, Handynummmer!!!) an die beteiligten Mannschaften. Denn nichts ist ärgerlicher, als in solchen Situationen (wie Samstag) keinen Verantwortlichen zu erreichen, um sich über die weitere Vorgehensweise austauschen zu können.
    Und überprüft bitte in diesem Zusammenhang auch die Ansprechpartnerliste und eure Kaderlisten auf Aktualität und eventuelle „Zahlendreher“ bei den Handynummern.“


    Übrigens, sollte es am 2. oder 3. Spieltag der Bouletour ebenfalls „wie aus Kübeln gießen“, schieben wir den Nachholtermin nicht auf die lange Bank, sondern tragen die Spielrunden am nächsten Tag aus.
    Dieser Entschluss hat den Vorteil, dass alle Beteiligten sich terminlich auf den „Notfall“ schon mal vorbereiten können, und dadurch sehr viele Telefonate überflüssig macht.


    LG Albin


    P.S. Die Ergebnisse vom Wochenende sind in den entsprechenden Spielplänen jetzt hinterlegt.

  • Mit der optimalen Ausbeute (zwei Siege) gegen den Titelhalter FSV Füchtenfeld 1 (3:2 /57:46) und Vizemeister NINO Sport 1 (3:2 / 44:45) bestätigte Aufsteiger TV Sparta 87 NOH 2 seine enorme Heimstärke und verdrängt den zweiten Aufsteiger TuS Gildehaus 1 zumindest für ein paar Tage von der Spitzenposition.
    Am Freitag, 15. Juli wird die letzte Begegnung des 3. Spieltages (FSV Füchtenfeld 1 vs TuS Gildehaus 1) auf den Plätzen der Spartaner nachgeholt.