Sechstett – Turnier mit verändertem Spielmodus.

  • Insgesamt dürfen wir durchaus von einer gelungenen Feuertaufe und letztendlich erfolgreichen Umsetzung unseres „Konzeptes für die Kreismeisterschaften“ sprechen. Überall verzeichneten wir gestiegene Anmeldezahlen, auch der Zeitrahmen wurde gut eingehalten und die Finalisten bekamen zum Finish die ihnen wohlverdiente, gebührende Aufmerksamkeit.
    Trotzdem gibt es hier und dort einige Verbesserungsmöglichkeiten.


    KM Doublette (2:2)


    Es steht sicherlich außer Frage, dass wir auch in diesem Jahr wieder mit einer sehr guten Resonanz rechnen dürfen. Doublette ist nun einmal die beliebteste Formation im Boulesport (siehe Volksbanken – Cup), und der ideale Spieltermin (keine Ferien, gleich zu Beginn der Boulesaison) trägt ebenfalls zu dieser Annahme bei.
    NINO Sport als Ausrichter stellt am SA 29. April 2017 für die Kreismeisterschaft 32 Spielflächen zur Verfügung. Aufgeteilt in zwei Gruppen zu je 32 Doublettes benötigen wir wieder 5 Spielrunden „Schweizer System“ um die Finalisten zu ermitteln.
    Laut unserem Konzept zur Durchführung der Kreismeisterschaften endet die Anmeldefrist eine Woche vorher. Somit hat dann auch das letzte fristgerecht meldende Team die gleiche Teilnahmeberechtigung wie alle zu Beginn meldenden Teams.


    Aus diesem Grund wird bei Überschreitung der Obergrenze (64 Teams) folgende Problemlösung angewendet:


    Beispiel: 80 Doublettes melden sich fristgerecht für unsere KM = 16 Überhangplätze.


    Nach Beendigung der Anmeldefrist werden per Losverfahren 16 Begegnungen aus dem mit 80 Teams gefüllten Lostopf ermittelt, und die Sieger dieser Begegnungen nehmen an der KM teil.
    Diese Qualifikationsbegegnungen finden zeitnah, wenn möglich auf den Spielflächen des KM Ausrichters NINO Sport statt.
    (näheres dazu bei der Boulegesprächsrunde)
    Wir sind uns durchaus darüber im Klaren, dass der „kalte Schlag“ zur Ermittlung des Teilnehmerfeldes auch nicht die optimale Lösung ist.
    Allerdings möchten wir das „Vorturnier“ nicht unnötig aufblähen, und letztendlich eine unkomplizierte Regelung als Lösung anbieten.


    KM Triplette (3:3)


    JBV Rossum wird in diesem Jahr die KM Triplette (SA 01. Juli) ausrichten. Bis zu 24 Spielflächen stehen zur Verfügung. Also Platz für max. 48 Teams. Da zu diesem Zeitpunkt Sommerferien sind, müsste die Platzkapazität eigentlich ausreichen.
    Zum Vergleich: 2016 nahmen 32 Teams an der KM in Gildehaus teil.
    Geändert wird die Zeitbegrenzung. Nicht 75min (plus 2 Aufnahmen), sondern 60min (plus 2 Aufnahmen) werden angesetzt, um somit den Zeitrahmen überschaubar halten.


    KM Tété â Tété (1:1)


    Auch in Gildehaus (SA 05. August) werden wir wohl kaum mit Platzproblemen konfrontiert. Der Rotascheplatz bietet genügend Fläche für die benötigte Anzahl Spielfelder.
    Zur Erinnerung: 2016 nahmen 64 Boulespieler(innen) an der KM in Rossum teil.


    KM Sechstett (6:6)


    Die Kreismeisterschaft Sechstett in Veldhausen (SA 30. Sept. 2017) wird erstmals nach unserem Konzept ausgetragen.
    Das bedeutet, alle Teams werden zuerst einmal in zwei Gruppen per Losverfahren aufgeteilt.
    Diese werden nach vorgefertigtem Spielplan 5 Begegnungen austragen.
    Anschließend wird die Tabelle nach folgenden Kriterien ermittelt: Zuerst zählen die Siegpunkte (neu!!!), anschließend die Spielpunkte, danach kommt die Kugeldifferenz zum Einsatz.


    Beispiel: Team A gewinnt 3x 9:0 und verliert 2x 4:5. Team A bekommt dafür 3 Siegpunkte und 35 Spielpunkte.
    Team B gewinnt 4x 5:4 und verliert 1x 0:9. Dafür erhält Team B 4 Siegpunkte und 20 Spielpunkte.
    Nach der bisher erfolgten Regelung wäre Team A das bessere Team. Nach der neuen Regelung aber hat Team B die
    Nase vorn. Der Schwerpunkt bei der Tabellenerstellung wird auf die Siegpunkte gelegt.


    In der 6. Spielrunde treffen die beiden Gruppensieger im Finale aufeinander. Die Zweitplatzierten spielen um Platz 3. Wie auch bei den anderen Kreismeisterschaften erhalten die besten Vier beider Gruppen die vorher festgelegte Siegprämie.


    Paarigkeit ist bei diesem Turnier Pflicht. Deshalb haben wir uns dazu entschlossen, bei ungerader Teilnehmerzahl das zuletzt meldende Team von der Teilnehmerliste zu streichen, um Freilose zu vermeiden.
    Zu guter Letzt handelt es sich beim Sechstett – Turnier mittlerweile um eine offizielle Kreismeisterschaft.
    Fantasienamen werden deshalb bei der Anmeldung nicht mehr zugelassen. Es muss gewährleistet sein, dass jeder bouleinteressierte GN Leser beim Lesen des Berichtes die Siegerteams ohne Probleme den jeweiligen Vereinen zuordnen kann. Spielgemeinschaften sind natürlich weiterhin erlaubt


    Das wär´s zum Thema „Kreismeisterschaften“. Im Laufe der Woche beschäftigen wir uns mit den Kaderlisten und dem korrekten Ausfüllen des Spielberichtes.

  • Betrifft Anmeldung für die KM Doublette:



    Zitat:"Laut unserem Konzept zur Durchführung der Kreismeisterschaften endet die Anmeldefrist eine Woche vorher. Somit hat dann auch das letzte fristgerecht meldende Team die gleiche Teilnahmeberechtigung wie alle zu Beginn meldenden Teams."




    Damit entfällt der Druck sich schon am ersten Tag nach der Veröffentlichung Anmelden zu müssen! :)


    Super Entscheidung :thumbsup:

  • Huch...


    Also, ich finde den Zeitrahmen viel zu eng gesteckt! Anmeldeschluss 1 Woche vor KM, DANN werden X Begegnungen bei überschrittener max. Teilnehmerzahl gelost (Wann? Samstag? Sonntag? Montag?), DANN muss den betroffenen Teams das mitgeteilt werden, DANN müssen diese sich auf einen Termin für das Quali-Spiel bei NINO (warum eigentlich dort???) einigen (gibt auch Berufstätige ohne Tagesfreizeit!) - und das alles innerhalb einiger weniger (4? 5?) Tage, da Samstags dann ja schon die KM ist! 8|8|8|


    Wenn man solch ein Procedere für sinnvoll erachtet - warum dann nicht den Anmeldeschluss (mindestens!) 2 Wochen vor der KM um den zeitlichen Rahmen nicht gar so eng zu spannen :?::?::?:


    Soll nur konstruktive Kritik sein, dass eine Regelung gefunden werden muss, dürfte allen klar sein. Im Prinzip ist oben genannte Regelung auch gut - nur ich bitte den Zeitrahmen dringend noch einmal zu überdenken bzw. diese Problematik bei der Boulegesprächsrunde anzusprechen.


    LG Claudia

    Manch einer verdankt seinen Erfolg im Spiel DEN Ratschlägen, denen er NICHT gefolgt ist... ;)