Beiträge von Albin

    Heute beginnt die Gruppenphase der 10. Auflage unserer Grafschafter Bouletour. Wie gewohnt starten wir in der Niedergrafschaft (8 verschiedene Spielorte).

    Die Spielpläne, Kaderlisten und die Spielordnung sind im Ordner „Grafschafter Bouletour“ abgelegt.

    Alle weiteren Informationen (Ergebnisse, aktuelle Tabellen usw.) erfolgen nur noch über die Homepage.


    Seid bitte pünktlich (spät. 1/2 h vor Spielbeginn), und habt das Startgeld (15 EURO pro Team) passend parat. Quittungen werden euch auf Wunsch von der Turnierleitung ausgehändigt.

    Sollte bei der Anreise kurzfristig etwas dazwischenkommen, informiert bitte umgehend den Gastgeber.



    LG Albin

    Vor vier Jahren, am 14. Juni 2015 fand im Rahmen des 10-jährigen Abteilungsjubläums der Füchtenfelder Boulefreunde ein Mixte Turnier statt. 24 Pärchen ermittelten in 4 Spielrunden den Turniersieger.

    In diesem Jahr werden wir dieses Turnier wieder anbieten. Der Anlass dafür ist unser Projekt LED – Lichtanlage. 16 Spielflächen sind jetzt mit den energiesparenden Leuchtmitteln ausgestattet, und somit können wir in unserem Boulodrome quasi „die Nacht zum Tag“ machen.

    Am Freitag, den 28. Juni ist es dann soweit. Max. 32 Teams können daran teilnehmen. Gestartet wird um 16:30 Uhr. Das Startgeld beträgt 5€p.P.

    Aufgeteilt in zwei Gruppen werden die Gruppensieger nach 4 Spielrunden mit Zeitbegrenzung ermittelt. Diese bestreiten abschließend zu später Stunde (ca. 22:00 Uhr) das Finale.

    Wer von Euch mit einem entsprechenden Partner/in an diesem Turnier teilnehmen möchte, kann sich unter albin@arndt-wietmarschen.de hierfür anmelden. Und dann heißt es: Wer zuerst meldet, kommt auf die Liste. Telefonische Anmeldungen werden nicht berücksichtigt.


    Sonnige und erholsame Pfingsttage


    wünscht Albin



    Blieben als einziges MIXTE beim Jubi Turnier ungeschlagen, und möchten diese Coup natürlich wiederholen:

    Brigitte Reiter & Charly Gorowicz.

    Im letzten Jahr spielten erstmals 30 Trios in Neuenhaus um den Titel des „Triplette – Kreismeister (3:3).

    Wir erinnern uns: In der Gruppe A setzte sich die SV Eintracht Nordhorn Kombination Daniel Waskow, Heiko & Daniela Moor gegen die starke Konkurrenz durch, und in der Gruppe B blieben Daniela´s Eltern Gerlinde & Hermann Bocht unterstützt duch Gerald Germer (SV Bad Bentheim) als einziges Team ungeschlagen.

    Im abschließenden Finale gewann das Nordhorner Trio mit 13:5, und durfte sich als drittes Team auf dem Wanderpokal verewigen.


    In diesem Jahr übernimmt Borussia Neuenhaus wieder die Gastgeberrolle. Auf 24 Spielflächen (12x3m) & Aschenbahn wird am SA 06. Juli 2019 das Nachfolgertrio ermittelt.

    Gespielt werden 60min plus zwei Aufnahmen. (Finale eventuell ohne Zeitbegrenzung).

    Sollten sich max. 32 Triplettes melden, sind 4 Spielrunden mit abschließendem Finale vorgesehen. Bei Überschreitung dieser Grenze müssen die Teams 5x ran, um die Finalisten zu ermitteln.

    Das Startgeld beträgt 5€ p.P. Einschreibeschluss ist am Spieltag spätestens um 09:30 Uhr.


    Anmelden könnt ihr euch in Kürze bis spätestens FR 21. Juni 2019 unter https://www.anmeldung.diwisoft.nl/ . Die Anmeldeliste wird dort ständig aktualisiert.


    Denkt bitte daran, dass bei dieser Kreismeisterschaft die Neuordnung der „Richtlinien für Kreismeisterschaften“ in Kraft tritt (Möglichkeit Ersatzspieler zu benennen, Schiedsrichtereinsatz usw.). Es macht durchaus Sinn, sich mit den Änderungen ernsthaft zu befassen.

    Die aktuelle Version steht hier als PDF Datei zur Verfügung.


    Neuordnung der Richtlinien für Kreismeisterschaften ab 2019.pdf



    Blieben im letzten Jahr als einziges Trio unbesiegt: Heiko & Daniela Moor und Daniel Waskow (alle SV Eintracht NOH)

    Seit 2006 wird hier in der Grafschaft offiziell Boule gespielt. Was mit 5 Teams (FC Schüttorf 09, TV Sparta 87 NOH, SV Bad Bentheim, FSV Füchtenfeld & JdB Denekamp) recht beschaulich begann, hat sich innerhalb eines Jahrzehnts rasant entwickelt.

    Heute blicken wir auf drei Spielklassen (56 Teams), einen sehr attraktiven Pokalwettbewerb mit einem tollen Endspielort und vier offizielle Kreismeisterschaften.

    Ganz zu schweigen von der Vielzahl der Vereins - Einladungsturniere und die sehr beliebte Grafschafter Bouletour.

    Seit geraumer Zeit dürfen wir auch mit Stolz auf das große Engagement der Arbeitsgruppe Jugend und die daraus resultierenden Erfolge unserer Jugendspieler(Innen) verweisen.

    Dadurch rückt die Jugendarbeit immer mehr in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Sehr aktuell und deshalb besonders erwähnenswert ist dabei die vorbildliche Organisation und Durchführung des Jugend – Länder – Master durch die Bouleabteilung von NINO Sport.

    Deren Engagement und die erstklassige und sehr detaillierte Berichterstattung im Sportteil der GN haben auch viele überregionale Boulespieler(Innen) und Funktionäre sehr beeindruckt.


    Weil Boule in unserer Region nicht nur als Breitensport, sondern auch als Wettkampfsportart ausgeübt und so auch in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, ist es unsere Pflicht den Punkt „Außenwahrnehmung“, zumindest bei unseren offiziellen Kreismeisterschaften sehr ernst zu nehmen.


    Denn gerade hier stellen wir fest, dass der sportliche Gedanke nicht immer an erster Stelle steht. Und das ist wirklich schade, denn Kreismeisterschaften sind nun mal offizielle, im Blickpunkt stehende, länger dauernde Wettkämpfe und keine „Just for Fun“ Events!!!!


    Die Delegierten haben uns gewählt, weil wir gerne bereit sind Verantwortung für unseren Kreisverband zu übernehmen. Wir fühlen uns deshalb gefordert, dieser Verantwortung gerecht zu werden und haben uns in einer mehr als zweistündigen Debatte intensiv darüber beraten und auch kontrovers diskutiert.

    Einstimmig haben wir entschieden unsere Richtlinien diesbezüglich zu verändern bzw. Punkte hinzuzufügen:

    U.a. auch weil es erfreulich ist, dass verstärkt Jugendliche an unseren Kreismeisterschaften teilnehmen. Hier haben wir eine nicht zu unterschätzende Vorbildfunktion. Was sollte unseren Arbeitskreis Jugend denn motivieren weiterzuarbeiten.

    Hier muss sich jeder in diese Richtung einmal hinterfragen.



    Schiedsrichtereinsatz:

    Der Einsatz der kreiseigenen Schiedsrichter gegen eine Tagespauschale und Fahrtkostenerstattung wird ausdrücklich vom Kreisverbandsvorstand gewünscht. Es ergeht die Anweisung an den/die Schiedsrichter/in entsprechend den bestehenden Regeln in unserem Sport zu handeln und diese durchzusetzen.

    Schiedsrichtern ist bei entsprechenden Hinweisen bzw. geahndeten Regelverstößen der nötige Respekt und das Vertrauen in das Wissen entgegen zu bringen. Sie handeln zur Gleichbehandlung nur im Sinne des Kreisverbandsvorstandes bzw. aller sich an die Regeln haltenden Teilnehmer.

    Es wir darauf verwiesen, dass bei allen Schiedsrichtern die Bereitschaft besteht, nach Terminabsprache in den Vereinen Regelkunde zu vermittelen, um die Regelfestigkeit zu fördern.


    Alkohol

    Bis zur Beendigung der Gruppenspiele gilt für die Spieler(Innen) Alkoholverbot. Der Gastgeber weist die Zuschauer darauf hin, dass auf und neben den Spielflächen kein Alkohol erwünscht ist.


    Rauchen

    Während des Spiels und auf dem Spielgelände gilt Rauchverbot. Der Gastgeber richtet für die Raucher entsprechende Raucherzonen ein. Kippen gehören nur in die dafür vorgesehenen Behälter!!!


    Zur Erinnerung:

    Schon vor zwei Jahren hatten wir uns in der Boulegesprächsrunde über das Thema „Alkohol und Rauchen“ intensiv unterhalten, und im Protokoll (2017) dazu folgendes niedergeschrieben:


    Alkohol und Rauchen:

    Es ist zwar grundsätzlich im Regelwerk geregelt, da wir aber keinen offiziellen lizenzpflichtigen Spielbetrieb haben, wird dieses im Einzelfall nicht immer so gesehen und vor allen Dingen immer mal wieder missachtet. Dieses Verhalten löst dann bei Gegenspieler/innen, Veranstaltern und Ausrichtern Schwierigkeiten aus.

    Da die Vorstandsmitglieder immer mal wieder darauf angesprochen wurden, ist dies vom Vorstand heute zur Diskussion gestellt worden. Nach intensivem Austausch hierüber hat die Versammlung ausdrücklich auf einen Beschluss hierzu verzichtet. da situationsbedingt der Einzelfall besser im gemeinsamen Einvernehmen gelöst werden kann.


    Es ist aber gewollt, dass sich hierbei auf diese heutige Diskussion bezogen werden kann und der Kreisverbandstag die Einhaltung der bestehenden Regeln erwartet. Dies gilt:

    Ø Für Spieler und Spielerinnen während des Spiels

    Ø Für die Ausrichter, die immer bei einer Veranstaltung auf das Problem aufmerksam machen und es ansprechen müssen

    Ø Für die Außenwirkung unsere Sportart auf die wir alle großen Wert legen müssen.


    Einheitliche Oberbekleidung

    Zur besseren Unterscheidung der Teams (für Teilnehmer und Zuschauer) und natürlich auch für die Pressefotos und die Siegerurkunde wünschen wir einheitliche Oberbekleidung.

    Denkt bitte daran: Ihr spielt nicht nur für euch, sondern auch für euren Verein!!! Dieser nimmt es sicherlich wohlwollend zur Kenntnis.

    Die Regelung gilt auch für Formationen mit unterschiedlicher Vereinszugehörigkeit.


    Startgeldausschüttung

    Bis jetzt haben wir die Ausschüttung der Startgelder folgendermaßen geregelt: 30% der Einnahmen waren für Fixkosten vorgesehen (Turnierleitervergütung, Schiedsrichter usw.), die restlichen 70% wurden als Preisgelder verteilt.

    Ab sofort gilt folgende Regelung: 30% Fixkosten, 40% Preisgelder und 30% pauschale Gastgebervergütung für die Turniervorbereitung und als Anreiz um uns weiterhin bei den Kreismeisterschaften zu unterstützen.


    Beispiel Kreismeisterschaft Doublette mit 60 Teams (Startgeldeinnahmen = 600€):

    Fixkosten: 180€

    Preisgeld: 240€

    Pauschale: 180€


    Beispiel Kreismeisterschaft Triplette mit 40 Teams (Startgeldeinnahmen = 600€):

    Fixkosten: 180€

    Preisgeld: 240€

    Pauschale: 180€


    Beispiel Kreismeisterschaft Tété mit 60 Spieler/Innen (Startgeldeinnahmen = 300€):

    Fixkosten: 90€

    Preisgeld: 120€

    Pauschale: 90€

    Beispiel Kreismeisterschaft Sechstett mit 20 Teams (Startgeldeinnahmen = 600€):

    Fixkosten: 180€

    Preisgeld: 240€

    Pauschale: 180€


    In den Genuss der Preisgelder kommen nur noch die Platzierungen 1 bis 3 beider Gruppen. Die Höhe der Positionen ist natürlich vom tatsächlichen Startgelderlös abhängig.


    Anmeldefrist und Startberechtigung:

    „Bei der letzten KM 2:2 spielten 5 Teams in nicht gemeldeter Formation, und drei Teams sind schlichtweg gar nicht erst angetreten.“

    Bei Vereinsturniere wird so ein Verhalten vielleicht geduldet, bei Kreismeisterschaften aber ist es nicht akzeptabel. Deshalb folgende Ergänzung:


    Die Anmeldefrist zur Teilnahme endet zwei Wochen vor Beginn der KM freitags abends um 24:00 Uhr, und erfolgt unter www.anmeldung.diwisoft.nl. Spätere Meldungen werden nicht mehr berücksichtigt.

    Bis zum Beginn der Qualifikationsspiele bzw. bis zum Einschreibeschluss der jeweiligen Kreismeisterschaft ist ein Spieler/innen-Austausch der gemeldeten Teamzusammensetzung möglich.

    Hierzu ist allerdings bei der Anmeldung ein/e Ersatzspieler/in mit zu benennen, der/die nicht für ein anderes Team gemeldet ist.

    Willem Verweer wird diesbezüglich seine Software einrichten.


    Das wär´s fürs Erste zu diesem Thema. In der nächsten Boulegesprächsrunde werden wir uns mit den Erfahrungen aus der Praxis auseinandersetzen. Bis dahin orientieren wir uns an den aktuellen Richtlinien.


    Wir wünschen euch weiterhin viel Erfolg und Spaß beim vielfältigen Angebot des Grafschafter Boulesports, und hoffen natürlich, dass ihr weiterhin aktiv an unsere offiziellen Kreismeisterschaften teilnehmen werdet, und uns wohlwollend unterstützt.



    Albin, Dieter, Georg, Günther, Manni & Uwe

    (Kreisverband Boulesport)

    Anlässlich des Sportfestes von Grenzland Laarwald lädt die Bouleabteilung zu einem Turnier ein.


    Wann: Am 15.06.2019

    Beginn: 13.00h

    Spielform: Triplette (3 Runden a.60 Minuten)

    Startgeld: 3€ p.P

    Ausschüttung: 100%

    Max.14 Teams


    Darüber hinaus bieten wir einen Tireur-Wettbewerb an.


    Startgeld 1€ p.Teilnahme.

    Qualifikation -Vorrunde von 12.00h -17.30h

    Die 4 Punktbesten bestreiten anschließend ein Halbfinale sowie eine Finalrunde im Duellmodus .


    Anmeldung und weitere Infos gerne bei G.J. Zwartscholten 01729122493

    Nachdem die letzten Vereine in dieser Woche ihre Gastgeber meldeten, konnte gestern die Gruppenauslosung erfolgen. Kati Kuipers war so nett, im Anschluss des FSV Boulekids – Trainings den Part der Losfee zu übernehmen.


    Mit 77 Teams starten wir in diesem Jahr am Mittwoch, den 12. Juni die 10. Auflage der Grafschafter Bouletour.

    Fünf Gruppen bestreiten mit 10, drei Gruppen mit 9 Teams die Vorrunde (siehe PDF Datei).

    Für die NEUNER Gruppen gibt es zum Vorjahr keine Änderungen. Es werden wie gehabt 3 Begegnungen je Spieltag ausgetragen. Die Heimmannschaft hat jedesmal in der mittleren Partie spielfrei, ein Gast kommt erst zur 2. Begegnung, ein zweites Team kann schon vor Beginn der 3. Spielrunde die Heimreise antreten.


    Termine & Gruppenübersicht Grafschafter Bouletour 2019.pdf

    Vor zwei Jahren erwarb Michael Weise zusammen mit Manni Sundag die Petanque – Trainer – Lizenz. Nun möchte Michael (Diplompädagoge und Bouletrainer), der in der Grafschaft auch beim TuS Gildehaus aktiver Boulespieler ist, sein in vielen Jahren erworbenes Wissen weitergeben.

    Dazu hat er in Zusammenarbeit mit Norbert Koch (Diplomsportlehrer und DPV Trainerausbilder) eine sehr interessante und umfangreiche Praxismappe für´s Training zusammengestellt.

    Die Themen Legen, Schießen, mentales Training und Teambuilding werden dort sehr detailliert behandelt.

    Wer Interesse hat, kann schon mal unter www.boule-praxis.de ein bisschen reinschnuppern. Man merkt schnell, dass dort jede Menge Arbeit drin steckt, die natürlich auch seinen Preis hat. Aktuell für 79€ kann man den Boulepraxis Ordner erwerben. Bei Interesse einfach mal unter info@boule-praxis.de Kontakt aufnehmen.




    2016 war Michael bei der Tété KM nicht zu besiegen, und

    wurde hochverdient Kreismeister.



    Nicht nur beim Bouletraining höchst erfolgreich. Auch das

    Ukulele spielen, lernt man bei Norbert kinderleicht.

    Mit 14 Teams am Muttertag.


    Drei der vier, vor zwei Wochen beim Jugend – Länder – Masters erfolgreichen NPV Juniors, belegten gestern bei NINO Sport die ersten drei Plätze. Letztendlich entschieden die Buchholzpunkte über ihre Platzierung.

    .

    Pascal Neu (FC Schüttorf 09) mit Partner Hermann Back hatte am Ende die Nase vorn. 4 Siege und 13 BHP bedeuteten Platz 1 in der Abschlusstabelle. Herzlichen Glückwunsch. :thumbup:

    Knapp dahinter, mit 12 BHP landete Dominik Klar (TuS Nenndorf) gemeinsam mit Vater Matthias wie in der 1. Auflage auf Platz 2. Somit führt Dominik nach 2 Auflagen die Gesamtranglistentabelle an.

    Dritter wurde diesmal Malte Steglich, der mit Partner Bernd Maathuis ebenfalls 4 Siege erspielte.

    Julian Hermelink, der Vierte im Bunde des so erfolgreichen NISA Quartett erreichte Platz 7.

    Beste Cadet – Spielerin wurde Kati Kuipers (FSV Füchtenfeld) auf Platz 5. Bei den Minimes konnte Marlon Waskow mit Vater Daniel das beste Ergebnis (6. Platz) einfahren.


    Die 3. Auflage des Generationenturniers findet am SO 25. August in Füchtenfeld statt. Anmeldungen für das Turnier nimmt kontakt@grafschafter-boulesport.de gerne entgegen.


    Rangliste 2. Auflage.pdf


    aktuelle Generationenturnier - Rangliste.pdf



    Stolzer und glücklicher Sieger: Pascal Neu (FC Schüttorf 09)


    In knapp fünf Wochen geht es los. Am MI 12.06.2019 wird die Grafschafter Bouletour turnusmäßig in der Niedergrafschaft starten. Deshalb wird es langsam Zeit sich mit den letzten Vorbereitungen für einen reibungslosen Turnierstart zu beschäftigen.

    Olympia Uelsen hat vor ein paar Tagen ein Team zurück gezogen. Das bedeutet, ein Platz im 80ziger Teilnehmerfeld ist wieder frei geworden. Also, wer noch Interesse hat, darf die entstandene Lücke gerne füllen. Meldet euch einfach bei kontakt@grafschafter-boulesport.de.

    „Wer zuerst kommt, boult zuerst“.


    Die umfangreiche Gruppenauslosung findet am SO 26. Mai (2. Spieltag BOL in G´mhütte) statt. Bis dahin brauche ich noch die Kaderlisten der grau eingefärbten Teams (siehe PDF Datei). Die LILA gekennzeichneten Mannschaften haben ihre Hausaufgaben schon gemacht. Dafür schon mal recht herzlichen Dank.

    Die grün markierten Teams sind Gastgeber. Hier bitte ebenfalls noch die fehlenden Gastgeberteams nachreichen.


    Was gibt es Neues in der Bouletour?


    Die Begegnungen der Vorrunde werden ausnahmslos an den entsprechenden Spielorten zu den festgelegten Terminen ausgetragen (siehe Übersicht). Sonderregelungen, aufgrund von Terminschwierigkeiten usw. werden nicht akzeptiert. Die Spieltermine stehen schon seit Anfang des Jahres fest, und außerdem darf jedes Team bis pro Spieltag bis zu 6 Spieler(Innen) einsetzen.


    Das Bilderbuchwetter aus dem letzten Jahr wäre zwar wieder wünschenswert, aber bekanntlich kann es auch ganz anders kommen.

    Deshalb ist eine rasche, unkomplizierte Kommunikation ratsam, denn bei Spielabbruch, bzw. Absage wird der Austragungstermin nur um einen Tag verschoben. Diese Entscheidung wird immer Vorort durch den Gastgeber getroffen.


    Aus diesem Grund sind für die einzelnen Vorrundengruppen „WhattsApp Gruppen“ sinnvoll. Das erleichtert die rasche Kommunikation und ich bin als Staffelleiter ebenfalls immer auf dem Laufenden.

    Die schnelle Ergebnismeldung über WhattsApp lief im letzten Jahr ausgezeichnet, und deshalb sind die umständlichen Turniermappen mittlerweile Geschichte.


    Ein schönes Restwochenende wünscht


    Albin


    Kaderliste Grafschafter Bouletour 2019.pdf


    Teilnehmerübersicht 2019 Grafschafter Bouletour.pdf


    Terminübersicht 2019 Grafschafter Bouletour.pdf

    NINO Sport veranstaltet am kommenden Sonntag ab 10 Uhr die 2. Auflage des Boule – Generationenturniers.

    Bei dem Wettbewerb treten Doublettes gegeneinander an, die je aus einem Jugendlichen und einem Erwachsenen gebildet werden.

    14 Teams haben sich bereits gemeldet. Bis eine halbe Stunde vor Turnierbeginn besteht für interessierte Paarungen noch die Möglichkeit, sich ebenfalls eintragen zu lassen. Eine Vereinsmitgliedsschaft ist für die Teilnahme nicht erforderlich, und die Teams müssen nicht an allen Turnieren teilnehmen.

    Den Auftakt machte die Schüttorfer Veranstaltung am 09. März mit 18 Teams. Neben dem Turnier in der Kreisstadt folgen noch Wettbewerbe in Füchtenfeld und in Schüttorf (siehe Teilnehmerliste).


    Anmeldungen zu den einzelnen Turnieren dürfen gerne an kontakt@grafschafter-boulesport.de gemailt werden. Die Startlisten werden auch im Ordner Jugend (Aktueller Spielbetrieb → Jugend) veröffentlicht.


    aktuelle Teilnehmerlisten der Generationenturniere 2019.pdf

    Am Samstag, 08. Juni 2019 findet zum 7.mal die Nordhorner Stadtmeisterschaft statt. Ausrichter ist wieder die Bouleabteilung des NINO Sport e.V.

    Gespielt wird um den NINO – Cup in der Formation Doublette (2:2) auf den Bouleplätzen an der Westfalenstraße. Pokalverteidiger sind Hartmut Ahuis und Norbert Deelen (N.S. Sparta 09).

    Eingeladen sind hierzu alle Nordhorner Boulespieler/innen. Das Startgeld beträgt 5,- EURO pro Teilnehmer.

    Schirmherr der Veranstaltung ist Bürgermeister Thomas Berling. Er wird um 10:00 Uhr die Teilnehmer begrüßen. Turnierbeginn ist im Anschluss um 10:30 Uhr. Um ca. 18:00 Uhr findet die Siegerehrung statt.

    Spieler/Innen folgender Vereine sind spielberechtigt: Heseper Sportverein e.V., NINO Sport e.V., NS Sparta 09 e.V., Spvgg Brandlecht Hestrup e.V., SV Alemania Blanke e.V., SV Eintracht Nordhorn e.V, SV Klausheide e.V., SV Vorwärts Nordhorn e.V., Tennisverein Sparta 87 e.V., Turnverein Nordhorn e.V., VfL Weiße Elf 1919 e.V. Nordhorn, Waldsturm Frensdorf e.V., AWO Nordhorn & die Betriebssportgruppe Landkreis.

    Als Rahmenprogramm wird wie in den vergangenen Jahren eine Tombola stattfinden (Hauptpreis: Eine Urlaubsreise für zwei Personen an die Ostseeküste, gesponsert von der Versicherungsagentur Finanz – Union Nordhorn).

    Anmeldungen könnt ihr euch in Kürze unter https://www.anmeldung.diwisoft.nl/ . Die Anmeldeliste wird dort ständig aktualisiert.

    Im letzten Jahr scheiterte Kreismeister FSV Füchtenfeld 1 im Achtelfinale beim Angstgegner TV Sparta 87 NOH 1 mit 2:3 (48:53).

    In diesem Jahr kam der Pokal K.O. schon in der Hautrunde. TV NOH 1 nutzte den Heimvorteil, und gewann am Montagabend mit 3:2 (54:44) gegen den 4fachen Pokalsieger und zieht nun in´s Achtelfinale ein. Herzlichen Glückwunsch. :thumbup:

    Die Nordhorner müssen in der nächsten Runde auf alle Fälle reisen, denn der Gegner wird in der Partie SV Veldhausen 3 vs SG Bad Bentheim 1 ermittelt.

    Das Daumendrücken hat sich anscheinend gelohnt. Denn mit Platz 1 bei den Juniors (U18) und Platz 2 bei den Cadets (U15) hat sich der Grafschafter Boule – Nachwuchs beeindruckend beim Jugendländermasters präsentiert.


    Am Samstag erzielten unsere Cadets (Alexander Feuerbach, Marlon Waskow (beide SV Eintracht NOH), Marlin Kniebes & Kati Kuipers (FSV Füchtenfeld) bei widrigen Witterungsverhältnissen zwei Siege und zwei denkbar knappe Niederlagen (12:13).

    Aber am Sonntagmorgen meinte es das Schicksal besser mit unseren Youngsters. Das Wetter wurde besser und im entscheidenden Vorrundenspiel wurde NRW knapp mit 13:12 geschlagen.

    Das anschließende Halbfinale gegen den gleichen Gegner endete etwas deutlicher. Mit 13:7 lösten die VIER das Ticket für das Finale.

    Hier wartete das noch unbesiegte Team aus Hessen auf unseren Nachwuchs. und auch im Finale behielten die hessischen Cadets mit 13:9 die Oberhand.

    Herzlichen Glückwunsch an unsere vier Nachwuchstalente zum tollen 2. Platz. Dieser Erfolg kann nicht hoch genug eingestuft werden. Denn Marlon & Marlin können sogar noch bei den Minimes (U12) spielen.


    Das NPV Quartett Juniors spielte schon am Samstag groß auf. 5 Siege in 6 Begegnungen bedeuteten für Julian Hermelink (NINO Sport), Pascal Neu & Malte Steglich (beide FC Schüttorf 09) und Dominik Klar (TuS Nenndorf) eine erstklassige Ausgangsposition für Sonntag.

    Und auch hier ließ das NPV Quartett nichts anbrennen. Am Ende standen 7 Siege aus 8 Begegnungen auf der Habenseite, und das bedeutete Platz 1 in diesem Ländervergleich. Auch hier herzlichen Glückwunsch zu dieser grandiosen Leistung.


    Aber nicht nur unser Nachwuchs nebst Betreuer (Burkhard Jeurink, Cora Neu & Matthias Klar) leisteten an diesem Wochenende sehr gute Arbeit. Auch Gerhardus Vorgers und die vielen Helfer/Innen aus der NINO Sport Bouleabteilung machten einen sehr guten Job, und haben sich wärmstens für weitere überregionale Aufgaben beim DPV und NPV empfohlen.



    Ein stolzer Trainer (Burkhard) mit seinen erfolgreichen Schützlingen: Alexander Feuerbach, Kati Kuipers, Marlon Waskow & Marlin Kniebes.



    Linus Schilling (Vorsitzender der Deutschen Petanque – Jugend) mit dem Siegerteam NPV – Juniors: Pascal Neu, Malte Steglich, Dominik Klar & Julian Hermelink.



    Einige Pokale blieben in der Grafschaft.



    Hübsch hergerichtet: Die NINO Sport Bouleanlage an der Westfalenstraße.


    In diesem Jahr findet das jährliche Jugendländermasters in Nordhorn statt. Dort ist die Bouleabteilung von NINO Sport an diesem Wochenende (27./28.04.) Gastgeber für ca. 100 Nachwuchstalente aus neun Landesverbänden.


    Bei den Cadets (U15) sind mit Alexander Feuerbach, Marlon Waskow (beide SV Eintracht NOH), Marlin Kniebes & Kati Kuipers (FSV Füchtenfeld) ausnahmslos Grafschafter Talente für den NPV am Start.

    Für die Juniors (U18) werden Julian Hermelink (NINO Sport), Pascal Neu, Malte Steglich (beide FC Schüttorf 09) & Dominik Klar (TuS Nenndorf) die NPV Farben vertreten.

    Das Espoirs Team (U23) wird komplett vom TSV Krähenwinkel gebildet. Max Koch, Daniel Rathe, Max Stuchlik und der neue NPV-Jugendwart Leon Jentsch gehen für den NPV auf Punktejagd.


    Die Spiele des JLM beginnen am Sonnabend um 10 Uhr und werden am Sonntag um 9 Uhr fortgesetzt.

    Eine sportliche Prognose für das Abschneiden unserer Grafschafter Teilnehmer ist schwierig. Wir drücken aber auf alle Fälle die Daumen, und wünschen unserem talentierten Nachwuchs viel Erfolg und Spaß bei diesem Turnier. :thumbup::thumbup::thumbup:

    Heik Kotscharian & Marco Abend gewannen am Karsamstag den ersten Saisonhöhepunkt, die Kreismeisterschaft in der Formation Doublette (2:2).

    Im Finale der Gruppensieger bezwangen die beiden Akteure des Emlichheimer Kreisligateam das bis dato einzige unbesiegte Duo Hermann Bocht / Dieter Wuschnakowski (SV Bad Bentheim) mit 13:7. Herzlichen Glückwunsch


    In der Gruppe der Niedergrafschafter spielten 24 Teams um das Endspielticket. Hier verloren alle Doublettes mind. 1x in der Gruppenphase, so dass am Ende die Buchholzpunkte über den Gruppensieg entschieden. (siehe Rangliste Gruppe A).

    In der Gruppe B waren 27 Teams im Einsatz. Hier blieben die Burgstädter Hermann Bocht & Dieter Wuschnakowski als einziges Duo ohne Niederlage.


    Alle Rundenergebnisse KM Doublette.pdf


    Ranglisten KM Doublette.pdf



    Für Heik ist es schon der 2. KM Titel in der Formation Doublette. 2016 war er schon mit Partner Gerd Hans erfolgreich. Herzlichen Glückwunsch auch an Teamkollege Marco Abend.



    Spielten ein tolles Turnier, und wurden hochverdient Gruppensieger. Dieter und Hermann aus der Burgstadt.



    Waren nach 4 Spielrunden noch unbesiegt, scheiterten dann am Siegerteam (7:13). Trotzdem mit Platz 2 sehr zufrieden. Stefan Tiedemann & Nadine Braus (NINO Sport).



    Gegen die beiden Burgstädter in der entscheidenden Spielrunde chancenlos (4:13). Am Ende mit Platz 2 in der Gruppe B sehr gut zufrieden. Michael Paris & Gerd Haverkamp (NINO Sport).



    Beim Volksbanken – Cup ganz oben auf dem Treppchen, und jetzt Platz 3 aufgrund der schlechteren BHP Bilanz in der Gruppe A. Anne & Burkhard Jeurink (FSV Füchtenfeld).



    Das war ein erfolgreicher Monat für Jan Beernink & Dieter Kröner (Heseper SV). Zuerst der Pokalcoup gegen Titelverteidiger FC 09. Dann der fulminante Auftritt in der Kreisliga (Tabellenführung!!!), und nun ein sehr guter Platz 3 bei der KM 2:2. So kann es ruhig weitergehen.

    Am Karsamstag, 20. April wird die erste von insgesamt vier Formations – Kreismeisterschaften im Grafschafter Boulesport ausgespielt (KM 2:2).

    Aufgeteilt in zwei Gruppen spielen 54 Doublettes 5 Runden Schweizer System um den Gruppensieg. In der Gruppe A gehen 26 Doublettes, in der Gruppe B 28 Doublettes an den Start (siehe PDF Dateien).


    Das Turnier beginnt um 10.00 Uhr in Schüttorf an der Salzberger Straße. Anmeldeschluss ist um 09:30 Uhr. Das Startgeld beträgt 5€ p.P.

    Weitere Infos zum Turniermodus könnt ihr den Richtlinien für Kreismeisterschaften entnehmen.


    Gruppe A.pdf


    Gruppe B.pdf


    Richtlinien für Kreismeisterschaften.pdf

    Der 1. Spieltag in der Kreisliga und der 1. Kreisklasse ist abgeschlossen, und die meisten Aufsteiger dürfen mit ihrem Einstand in der neuen Umgebung mehr als zufrieden sein.

    Allen voran Kreisligadebütant Heseper SV. Zwei klare 4:1 Erfolge auf eigenen Plätzen bedeuten sogar den Sprung an die Tabellenführung. :thumbup:

    Und auch Aufsteiger Olympia Uelsen darf mit seinem Kreisligaauftakt zufrieden sein. Der klare 4:1 Erfolg gegen FC Schüttorf 09 1 sorgt für Zuversicht hinsichtlich des 2. Spieltages. Denn dieser wird laut Spielplan auf eigenen Platz ausgetragen. Und dort ist einiges möglich. ;)


    Auch in der 1. Kreisklasse NORD besetzen zwei Aufsteiger die vordersten Plätze. Den Heimvorteil zu 100% genutzt, und somit das Maximalziel erreicht haben hierbei Borussia Neuenhaus 1 und TV Nordhorn 2. Zwei Siegpunkte gegen den Abstieg sind schon mal auf der Habenseite gebucht. Und wer weiß, vielleicht ist sogar ein bisschen mehr drin. :P

    Auch in der 1. Kreisklasse SÜD darf Neuling N.S. Sparta 09 NOH 2 mit dem erzielten Ergebnis des 1. Spieltages zufrieden sein. Der Sieg im Stadtduell gegen SV Eintracht NOH 1 tröstet über die knappe Niederlage gegen Gastgeber SG Bad Bentheim 1 hinweg.

    Und wie die Uelsener haben auch die Spartaner im Wonnemonat Mai Heimrecht, und können somit an die gezeigten Leistungen anknüpfen. :)

    Endlich geht´s los. Und so wie es aussieht sogar mit Sonnenschein. Morgen werden 26 Teams an sechs unterschiedlichen Spielorten auf die Saujagd im Punktspielbetrieb der 2. Kreisklasse gehen. Für 5 Teams ist es dabei die Feuertaufe. Und 2 Vereine (SSC Grasdorf & LJBV De Lutte) nehmen sogar erstmals an unseren Spielbetrieb teilnehmen.

    Dazu wünschen wir natürlich viel Glück, Erfolg und vor allem jede Menge Spaß beim Boulespiel in der grenzübergreifenden großen Boulefamilie.:thumbup::thumbup::thumbup:


    Hier noch ein kleiner, nicht unwichtiger Hinweis bzgl. der Aufstiegsregelung in dieser Saison. Da wir in unseren drei Staffeln unterschiedliche Teamstärken haben (2x 9 – 1x 8 Teams), können wir den 4. Aufstiegsplatz natürlich nicht so einfach an den Sieg- und Spielpunktbesten Tabellenzweiten vergeben. Das wäre hinsichtlich des fehlenden Spieltages in der Staffel SÜD unfair (nur 7 anstatt 8 Begegnungen).

    Deshalb kann es durchaus zu einem Entscheidungsspiel zwischen dem besten Zweitplatzierten der Staffeln NORD und Mitte gegen den Zweitplatzierten aus der Staffel SÜD kommen.

    Voraussetzung dafür ist aber, dass das TEAM SÜD theoretisch in der Lage ist, den Zweitplatzierten NORD / MITTE in der Sieg- und Spielpunktdifferenz einzuholen.

    Ist das nicht der Fall, entfällt das Relegationsspiel. Sollte Team Süd nach Abschluss der Saison sogar der beste Zweitplatzierte sein, findet es ebenfalls nicht statt.

    Noch mehr Infos (Termin, Austragungsort) dazu folgen in Kürze.;)