Beiträge von Albin

    Vor einer Woche hatte Manni Sundag in der Boulegesprächsrunde viel Interessantes über die Jugendarbeit berichtet. Unter anderem kam er auch auf das Projekt „Generationenturnier“ zu sprechen.

    Jetzt sind alle wichtigen Informationen darüber spruchreif und auf einem Flyer übersichtlich und selbsterklärend dargestellt.

    In vier Turniere werden Tagessieger und zum Abschluss auch die Gesamtsieger ermittelt. Logisch, dass zur Ermittlung der Gesamtsieger Ranglisten erstellt und auf unserer Homepage veröffentlicht werden. Die Teams müssen an den Spieltagen nicht identisch sein.



    Anmeldungen zu den einzelnen Turnieren nimmt kontakt@grafschafter-boulesport.de entgegen. Die Startlisten werden im Ordner Jugend (Aktueller Spielbetrieb → Jugend) veröffentlicht.


    Bitte hängt den Flyer in eure Vereinskästen aus. :thumbup:


    Flyer Generationen-Turnier 2019.pdf

    Wie im Terminkalender schon angekündigt, findet das traditionelle Supermeléé Turnier der Füchtenfelder Boulefreunde am Sonntag, den 31. März statt.

    Gespielt werden wie gewohnt 4 Spielrunden Triplette (3:3) mit ständig wechselnden Spielpartnern.

    Max. 96 Boulespieler/innen können an diesem Turnier teilnehmen (16 Plätze).

    Selbstverständlich gibt es auch etwas zu gewinnen (3 € Startgeld / 100% Ausschüttung), aber der Spaß am „Spiel mit den Eisenkugeln“ steht hier immer im Vordergrund.

    Das Turnier beginnt um 10:00 Uhr (Treffpunkt 09:30 Uhr), die Siegerehrung findet um ca. 16:30 Uhr statt.

    Der Saisonauftakt ist erfahrungsgemäß recht schnell ausgebucht. Damit alle interessierte Boulespieler(Innen) sich rechtzeitig anmelden können, beginnt der Anmeldezeitraum am Sonntag, 24.02.2019 um 09:00 Uhr. Abgesehen von unseren Vereinskameraden erfolgt die Teilnahme nach Eingang eurer E-Mail.

    Meldet euch nur auf diesem Weg bei albin@arndt-wietmarschen.de an. Es darf durchaus im Block (Vereinsmeldung), allerdings mit Auflistung der Namen gemeldet werden. Die aktuelle Teilnehmerliste wird auf der Homepage ständig aktualisiert.

    Zur Info: FSG Hilten – Lemke wird bei stark erhöhtem Interesse (Warteliste) alternativ zu unserem Auftakt ebenfalls ein Supermeléé Turnier anbieten. Mehr dazu in Kürze.



    Flyer Saisonauftakt FSV Füchtenfeld2019.pdf

    Wie im B – Turnier musste auch im A – Turnier die Buchholzpunktwertung über den Ausgang des Turniers entscheiden, denn Anne & Burkhard Jeurink (FSV Füchtenfeld) waren vor Beginn der letzten Runde die einzige Doublette ohne Niederlage. .

    In Runde 1 besiegte das Füchtenfelder Ehepaar Gerhard Haverkamp & Gerd Horstkamp (NINO Sport) mit 13:7. In der 2. & 3. Runde blieben Anne & Burkhard sogar komplett ohne Gegenpunkt, und auch in Runde 4 hatten Bernhard Wessling & Heinz Elfers (TuS Gildehaus) mit 9:13 das Nachsehen.

    Im abschließenden GPV Duell gegen Gabi & Gerd Johann Zwartscholten gab es aber eine 7:13 Niederlage, so dass es in der Endabrechnung noch mal richtig spannend wurde.

    Dank der gesammelten BHP (die geschlagenen Gegner sammelten fleißig Siegpunkte) blieb die Niederlage aber ohne Auswirkung auf ihre Platzierung. Herzlichen Glückwunsch zum Gewinn des Wanderpokals.:thumbup::thumbup:

    Für Gabi & Gerd Johann hatte das Ergebnis aber Auswirkung. Das Ehepaar schob sich durch diesen Erfolg auf den 2. Platz. Ebenfalls herzlichen Glückwunsch.:thumbup:

    Übrigens waren Mixte Teams in der Volksbanken – Cup Historie noch nie so erfolgreich. Platz 1 im D & C Turnier (siehe Bericht vom 04.02.) und die gestrigen Top Positionen im A – Turnier sind schon sehr bemerkenswert.:thumbup:


    Den Sprung auf das Siegerpodest schafften auch Norbert Möllers & Wilfried Joostberens. Die schon seit vielen Jahren gemeinsam agierenden Freunde aus Ohne & Bentheim gewannen ihr letztes Spiel mit 13:5, und brachten es ebenfalls auf 4 Siege. In der Abschlusswertung fehlten nur 3 fBHP zum 2. Platz.:/:thumbup:

    Platz 4 belegten die TV Sparta 87 – Amazonen Annette Zuchel / Ulla Neehus, und auch Walter Steinkühler & Uwe Bach (N.S. Sparta 09) waren 4x erfolgreich. Der 4. & 5. Platz in diesem stark besetzten Turnier ist für beide Doublettes aller Ehrenwert.


    Das war sie nun, die 6. Auflage des Grafschafter Volksbanken – Hallen - Cup. Zum 3.mal darf sich Burkhard auf den imposanten Wanderpokal verewigen. RESPEKT und Hochachtung vor dieser tollen Leistung. Das muss man erst mal nachmachen.:thumbup::thumbup::thumbup:

    Manni Sundag hat sich ebenfalls viel Lob und ein ganz, ganz dickes Dankeschön für die gewohnt souveräne Turnierleitung verdient.:):thumbup:

    DANK auch an Helmut Malleikat für die Fotos, dem Orga- und Service Team für die köstliche Bewirtung und der reibungslosen Durchführung dieses fabelhaften Turniers.:):thumbup:


    Fotos: Helmut Malleikat


    A-Turnier Alle Rundenergebnisse.pdf


    Rangliste A-Turnier 2019-02-17.pdf



    Eingerahmt von Jürgen Brameier (Volksbank) & Manni Sundag die stolzen Gewinner auf dem Siegerpodest.



    Auf Anne ist Verlass. Platz 1 beim ersten gemeinsamen Volksbanken – Cup Auftritt.:):)



    Im Duell der Ehepaare hatten Gabi & Gerd Johann die Nase vorn.:):)



    Macht gemeinsam immer wieder Spaß und ein paar Euro sind auch noch drin: Winfried Joostberens & Norbert Möllers.



    Wer war denn hier so kreativ? :/:?::):!:

    Chris & Thomas Kamp (SV Eintracht NOH) schlugen in Runde 4 die Kontrahenten Janfried Wolf & Jan Schippers (SV Veldhausen) mit 13:5. Zeitgleich verloren die Füchtenfelder Joachim Röttgers & Joachim Rickelt gegen Daniel Waskow & Jörg Strenge (SV Eintracht NOH) mit 4:13.

    Somit blieb in diesem Turnier nur noch ein Team unbesiegt, und ein lupenreines Finale war nicht mehr möglich.


    In der Abschlussrunde verloren Chris & Thomas aber gegen Hartmut Ahuis & Ludwig Suntrup (N.S. Sparta 09) mit 7:13, und die Spartaner verdrängten durch diesen Sieg die Eintracht – Bouler auf den 3. Platz und durften ebenfalls auf´s Siegerpodest (Platz 2).

    Am meisten profitierten von dieser Niederlage die Füchtenfelder Joachim Röttgers & Joachim Rickelt. Sie schlugen im Fernduell Geert Moelert & Gerd Röttgers (Borussia Neuenhaus) mit 13:6 und gewannen dank der besseren Buchholzpunktewertung das B - Turnier. Herzlichen Glückwunsch :)

    Platz 4 erreichten Daniel Waskow & Jörg Strenge, die an diesem Tag stark aufspielten und nur gegen ihre Vereinskameraden in Runde drei das Nachsehen hatten.

    Platz 5, mit ebenfalls 4 Siegen, belegten die Niedergrafschafter Janfried Wolf & Jan Schippers.



    Buchholz-Punkte errechnen sich durch Addition der Siege von allen Gegnern, gegen die gespielt wurde – unabhängig vom Ergebnis der Spiele. Bei gleich vielen Siegen und Niederlagen wird also derjenige Spieler höher bewertet, der öfter gegen starke Gegner gewonnen hat. Fazit: Das Team mit der höheren Buchholz-Zahl ist besser platziert als das sieggleiche Team mit der niedrigeren.“


    Beim Siegerteam sieht es folgendermaßen aus: Sie gewannen gegen Lübbermann / Beckhuis (3 Siege), Kösters / Burrichter (3 Siege), Suntrup / Ahuis (4 Siege), Moelert / Röttgers (3 Siege) und verloren zwischendurch gegen Waskow / Strenge (4 Siege). Macht zusammen (3+3+4+3+4) = 17 BHP bei 4 Siege.

    Chris & Thomas Kamp gewannen gegen Hans / Kotscharian (1 Sieg), Anders / Buitkamp (3 Siege), Waskow / Strenge (4 Siege), Wolf / Schippers (4 Siege), und verloren zum Schluss gegen Suntrup / Ahuis (4 Siege). Macht zusammen 16 BHP bei ebenfalls 4 Siege.


    Fotos: Helmut Malleikat


    B-Turnier Alle Rundenergebnisse.pdf


    Rangliste B-Turnier 2019-02-16.pdf



    Am Ende mit etwas Glück ganz oben auf dem Treppchen: Joachim Rickelt & Joachim Röttgers (FSV Füchtenfeld). Herzlichen Glückwunsch :thumbup:



    Waren am Samstag das Zünglein an der Waage: Ludwig Suntrup & Hartmut Ahuis (N.S. Sparta 09 ) ;)



    Stark gespielt, doch der Boulegott war am Schluss nicht auf ihrer Seite : Chris & Thomas Kamp (SV Eintracht NOH). :whistling:

    Knapp 70 Vertreter aus 31 Vereinen waren am letzten Dienstag im Schüttorfer Vereinsheim anwesend, um die letzten Feinheiten zur Saisonvorbereitung 2019 abzustimmen.

    Nachdem Manni die wichtigsten Infos zu den Veränderungen im Kreisverband kundtat, die Staffelleiter die letzte Saison lobten und Günther Scholten seinen Kassenbericht erläuterte, durfte Albin Arndt auf die wichtigsten Punkte bei den einzelnen Wettbewerben hinweisen (siehe News & Ankündigungen → So geht´s weiter). Dabei standen den Vereinsvertretern zur Versammlungsvorbereitung im Vorfeld (per Mail) alle von ihm erarbeiteten notwendigen Unterlagen zur Verfügung.


    Anschließend blieb genügend Zeit um die Punkte Anträge & Verschiedenes abzuarbeiten. Hier schon mal das Wichtigste:


    - Der Antrag, eine Spielzeitbegrenzung in der 2. Kreisklasse einzuführen, wurde rege diskutiert und anschließend mit großer Mehrheit (1 Ja / 2 Enthaltungen / 28 Nein Stimmen) abgelehnt.


    - Die Spielklasseneinteilung 2019 wurde mit großer Mehrheit genehmigt.


    - Der Termin für die Kreismeisterschaft Triplette (3:3) wurde ebenfalls mit großer Mehrheit „für dieses Jahr“ um eine Woche nach hinten verschoben. Somit wird am SA 06.07.2019 zum 4. Mal um den Wanderpokal in der Königsdisziplin gespielt. Borussia Neuenhaus wird wie im letzten Jahr die Gastgeberrolle übernehmen. Herzlichen Dank für das Engagement.


    - Die Kreismeisterschaft Tété (1:1) findet auch in diesem Jahr wieder statt. Olympia Uelsen und FSG Hilten – Lemke werden dieses Turnier am SA 03.08.2019 gemeinsam ausrichten. Mehr Infos dazu folgen bei der Ankündigung (Anfang Juli). Das Finale der beiden Gruppensieger wird abschließend in Hilten ausgetragen. Auch hier ein herzliches Dankeschön für die Bereitschaft.


    - Die Grafschafter Bouletour ist mit 80 Triplettes komplett ausgebucht. Weitere Meldungen werden in der Warteliste aufgenommen. Die Meldefrist endet am 31.03.2019.


    - Manni Sundag steht dem Kreisverband Boulesport ab dem nächsten Jahr nicht mehr in vorderster Front zur Verfügung. Die Schüttorfer Abteilungsleitung wird er ebenfalls zum Jahresende übergeben.

    Georg Schaefer wird ebenfalls aus Altersgründen kürzer treten. Somit stehen einige Personalien zur Debatte.

    Uwe Schrader wird schon in diesem Jahr dem Kreisverband angehören. Ohne Gegenstimme wurde der Neuenhauser Abteilungsleiter in das Gremium gewählt.


    - Zum Abschluss der Boulegesprächsrunde fand die Auslosung des Vechte – Dinkel Cup´s. In der Kategorie „Aktueller Spielbetrieb → Vechte – Dinkel Cup“ ist der daraus resultierende Turnierbaum veröffentlicht.


    Das von Georg Schaefer verfasste Protokoll wird hier in Kürze ebenfalls veröffentlicht.


    Fotos: Helmut Malleikat



    Viel Neues über die NPV Jugendarbeit konnte Manni Sundag berichten.



    Willkommen im Kreisverband: Uwe Schrader (Borussia Neuenhaus)



    31 Vereine waren im Schüttorfer Vereinsheim vertreten.

    Spielplankorrektur.

    Im Spielplan der 1. Kreisklasse NORD haben sich Fehler eingeschlichen. In der PDF Datei „Vorschläge Spielpläne komplett“ wurde dieser Spielplan jetzt aktualisiert.


    Am Dienstag, den 12.02.2019 findet im Schüttorfer Vereinsheim unsere traditionelle Boulegesprächsrunde zur Saisonvorbereitung statt. Hier schon mal einige Infos zum aktuellen Spielbetrieb und unsere Spielplanvorschläge für die einzelnen Ligen:


    Punktspielbetrieb:

    Unverändert, mit 57 Teams starten wir in den Punktspielbetrieb. In der 2. Kreisklasse werden die Teams schwerpunktmäßig nach regionalen Gesichtspunkten eingeteilt, allerdings möchten wir Vereinsduelle möglichst vermeiden.

    In der 1. Kreisklasse gestaltet sich die Einteilung nach diesem Gesichtspunkt ein bisschen schwieriger. Da Schüttorf wieder mit drei Teams präsent ist, muss ein Team den längeren Anfahrweg in Kauf nehmen. Wie in der letzten Saison wird FC 09 4 in der NORD Gruppe gastieren.

    SV Bad Bentheim veranstaltet am 31. August im Rahmen des 125-jährigen Jubiläums rund um das Vereinsheim den „Tag des Sports“. Den Wunsch der Bouleabteilung, an diesem Tag die Gelegenheit zu nutzen um ihren Sport bekannter zu machen, erfüllen wir gerne.

    Deshalb wird ein Teil des letzten Spieltages wieder in der Burgstadt stattfinden. In der NORD Gruppe übernimmt der FSV Füchtenfeld diesen Part.

    Die Kreisliga spielt zum Abschluss auf der schönen Bouleanlage der Sturmvögel FSG Hilten – Lemke.


    Kreismeisterschaften:

    Wie schon berichtet, wird unsere KM 2:2 in diesem Jahr nicht bei NINO Sport ausgetragen. FC Schüttorf 09 springt am Ostersamstag für die Nordhorner ein. Hier gilt wie in den letzten Jahren: 64 Teams können max. daran teilnehmen. Bei Überhang werden Quali – Spiele um die begehrten Plätze entscheiden.


    Leider muss Borussia Neuenhaus als Gastgeber für die KM Triplette (3:3), zumindest am 29.06.2019 passen. Der Grund ist ein großes Jugendfußballturnier an diesem Tag.

    Und auch für die KM Tété (1:1) am 03.08.2019 haben wir bis jetzt noch keinen geeigneten Gastgeber gefunden.

    Vielleicht gibt es in der Boulegesprächsrunde gute Vorschläge, so dass beide Kreismeisterschaften wieder stattfinden können.

    Die KM 6:6 findet wie schon in den letzten Jahren wieder in Veldhausen statt. Ein recht herzliches Dankeschön an die Veldhauser & Schüttorfer Bouleabteilung für ihr Engagement.


    Ü70 – Liga:

    Zwei Abgänge (JdB Denekamp & TV Sparta 87 NOH 2) und vier Neuanmeldungen (TV NOH, SV Eintracht NOH, FC 09 & SV Veldhausen 2) verzeichnen wir in der Spielklasse.

    Eine Änderung des Spielsystems ist nicht geplant. Mit 5 Teams in zwei Gruppen wird mit Hin- und Rückspiel gegeneinander gespielt.

    Allerdings straffen wir das Zeitfenster für die Gruppenspiele (5 anstatt 3 Spieltage) ein bisschen (siehe Spielpläne).

    Zum Abschluss findet wie im letzten Jahr wieder eine gemeinsame Finalrunde statt (MI 28. August 2019). Wo? Das wird noch geklärt. Für alle Interessierte: Mind. 13 Spielflächen müsst ihr vorweisen.


    Vechte – Dinkel Cup:

    44 Teams haben sich für die 10. Auflage des Pokalwettbewerbs gemeldet. Ein Team mehr als im Vorjahr. Hier ändert sich nichts Wesentliches. Das Finale findet am FR 09.08.2019 wie gehabt an der Streuobstwiese des Kloster Frenswegen statt, und die Pokalauslosung bildet den Abschluss der Boulegesprächsrunde.


    Grafschafter Bouletour:

    SV Veldhausen und Olympia Uelsen haben ihr Kontingent gestern erhöht (Meldefrist: 31.03.2019), deshalb werden wir die Obergrenze von max. 80 Teams wahrscheinlich schon in diesem Jahr erreichen. Schön wär´s, denn dann wären alle 8 Gruppen mit jeweils 10 Teams gefüllt. Gestartet wird im Juni in der Niedergrafschaft, im Juli wird in Nordhorn gespielt und im August geht´s in die Obergrafschaft.

    Am SA 14. Sept. treffen sich die besten 32 Triplettes zum Abschluss in Füchtenfeld.


    NPV Spielbetrieb:

    N.S. Sparta NOH 09 & FSG Hilten – Lemke steigen in dieser Saison auf Bezirksebene ein. Somit nehmen insgesamt 8 Grafschafter Teams am Punktspielbetrieb des NPV teil.

    Regionalligist GPV 1, die vier Bezirksoberligisten FSV Füchtenfeld, FC Schüttorf 09, GPV 2 und SV Bad Bentheim und GPV 3 sowie die o.g. Neulinge.

    Das bedeutet, dass ca. 80 Grafschafter Boulespieler(Innen) an drei bis vier Spieltagen samstags und sonntags im Einsatz sind. RESPEKT!!!



    Ein schönes Wochenende wünscht


    Albin


    Tagesordnung Boulegesprächsrunde 2019.pdf


    Auf einem Blick 2019 - 2018.pdf


    Spielklassenübersicht 2019.pdf


    Vorschläge Spielpläne komplett 2019.pdf

    5 Spielrunden absolviert und 5-mal gewonnen. Mit dieser makellosen Bilanz beendeten Petra & Sebastian Wahlfeldt (FC Schüttorf 09) und das Duo Brigitte Reiter (TV NOH) / August Gorowicz (FSV Füchtenfeld) das D – und C – Turnier, und gewannen die beiden Endrundenturniere. Herzlichen Glückwunsch.:thumbup::thumbup::thumbup:

    Im D – Turnier wurde es zum Abschluss richtig spannend. Denn dort traf die Mutter & Sohn Kombination auf das bis dato ebenfalls unbesiegten Bentheimer Duo Reiner Rohloff & Daniel Starzonek. Dieses Finale endete knapp mit 13:11 für die Schüttorfer Mixte - Doublette.

    Platz 3 erreichten die Uelsener Gerd Jürgen Brink & Hartmut Ziegenhierd.


    Im C – Turnier dominierte die Mixte-Formation Brigitte Reiter / August Gorowicz in ihren Begegnungen. Sogar in der entscheidenden 5. Spielrunde konnten die Zweitplatzierten Helmut Malleikat (FC 09) & Jens Lansmann (SSV Ohne) nur 3 Spielpunkte gegen das eingespielte und erfahrene Duo erkämpfen.

    Platz 3 geht an Frieda & Johann Vischer (FSG Hilten – Lemke).


    Alle Rundenergebnisse-D-Turnier 02-02_2019.pdf


    Rangliste D-Turnier 02_02_2019.pdf


    Alle Rundenergebnisse C-Turnier 03_02_2019.pdf


    Rangliste C-Turnier 03_02_2019.pdf



    Die drei Gewinnerteams des C – Turnier auf dem Siegertreppchen.



    Freuen sich über ihren Erfolg: Die TOP Drei des D – Turnier.

    Vorwärts Nordhorn stellt einen interessanten Antrag zur Änderung der Spielzeiten in der 2.Kreisklasse. Dieser wird in der Boulegesprächsrunde unter dem TOP 9 „Anträge & Beschlüsse“ zur Diskussion und Abstimmung gestellt. Bitte besprecht diesen Antrag auch in euren Abteilungen.

    Sicherlich werden zu diesem Thema auch diverse Alternativvorschläge zur Sprache kommen. Gerne dürft ihr hier auf der Homepage Stellung nehmen.


    Antrag auf Zeitbegrenzung Vorwärts NOH.pdf

    In der 2. Kreisklasse werden wieder 27 Teams, aufgeteilt in drei Gruppen, um den Gruppensieg und den damit verbundenen Klassenaufstieg spielen. Auf dem ersten Blick nichts Ungewöhnliches. Aber bei genauerem Hinsehen sind doch einige Veränderungen zu beobachten.

    Denn gleich 3 Boule - Dinos (SC Union Emlichheim, FSV Füchtenfeld und TV Sparta 87 NOH) haben ihr 3. TEAM vom Spielbetrieb abgemeldet. Zählt man Gründungsmitglied JdB Denekamp und VfB Lingen dazu, und der Tausch der vier Auf- und Absteiger aus der letzten Saison, kommen wir hier schon auf 9 Veränderungen in dieser Spielklasse (33%).


    Kompensiert werden die 5 Abgänge u.a. durch die Nordhorner Vereine N.S. Sparta 09 und Vorwärts sowie Borussia Neuenhaus, die allesamt in diesem Jahr ein zusätzliches Team auf die Saujagd schicken.

    Außerdem begrüßen wir mit LJBV De Lutte und SSC Grasdorf zwei neue Vereine in unserer großen, grenzübergreifenden Boulefamilie.


    In De Lutte wird schon länger Boule gespielt. Wie im Dinkelland nicht unüblich, wurde im November 2012 ein reiner Bouleverein gegründet.

    Mittlerweile hat LJBV De Lutte 37 Mitglieder, und kann 10 Spielflächen vorweisen. Die Adresse der Bouleanlage lautet: 7587 LB De Lutte, Austweg 5. Teamchef ist Bert Oostendorp.

    Ansprechpartner des SSC Grasdorf für das Kreisklassenteam ist Rainer Dinter. Die Kontaktdaten der Neuzugänge werden in der Ansprechpartnerliste 2019 hinterlegt, und nach der Boulegesprächsrunde aktualisiert und per Mail verschickt.


    Allen neuen Teams wünschen wir viel Spaß und Erfolg im Punktspielbetrieb.


    Die Vorschläge zur Staffeleinteilung und den daraus resultierenden Spielplänen folgen in Kürze.


    Auf einem Blick 2019 - 2018.pdf

    Aus wichtigen, persönlichen Gründen findet unsere traditionelle Boulegesprächsrunde nicht wie ursprünglich im Terminkalender angekündigt am Dienstag, 19. Februar 2019, sondern am Dienstag, 12. Februar 2019 im Vereinsheim des FC Schüttorf 09 statt. Wie in den letzten Jahren beginnt die Versammlung um 18:30 Uhr.


    Hierzu wurden alle Abteilungsleiter, Mannschaftsführer (Kreisliga, 1. KK & 2.KK) und Schiedsrichter unseres Boule - Kreisverbandes per e-mail recht herzlichst eingeladen.

    Im Anhang ist die Tagesordnung (für den Vereinskasten) aufgeführt. Anträge können schriftlich oder per E-Mail an kontakt@grafschafter-boulesport.de gestellt werden.


    Wichtige Informationen zu den verschiedenen Punkten des TOP 8, sowie die Vorschläge zur Einteilung der Spielklassen und die daraus resultierenden Spielpläne werden spätestens am 10. Februar auf unserer Homepage veröffentlicht.


    Tagesordnung Boulegesprächsrunde 2019.pdf

    Nachdem an den beiden ersten Januarwochenenden die Grafschafter Winterspiele (Teams der Bezirks- und Bezirksoberligen) mit den Finalrunden zu Ende gingen, fanden am Sa., 26.01. die Finalrunden der Grafschafter Hallenrunde statt. Dieses Turnier richtete sich an Teams der Regionalligen, NRW- u. Niedersachsenllga.


    Im B-Finale hatten am Ende 3 Teams 2 Siege auf dem Konto. Während der PC Jever mit 8:7 Partien den

    3. Platz belegte, verbuchten Bielefeld-Brackwede und Klack 95 Osnabrück jeweils 9:6 Partien und somit musste die Kugeldifferenz herangezogen werden. Diese sprach eindeutig für das Niedersachsenligateam aus Osnabrück, welches sich zum Siegerfoto zusammenstellen konnte.


    Im A-Finale startete Team GPV mit 2 Siegen gegen die NRW-Ligisten Kfk Münster und Marl-Lüdinghausen und brachte sich vor dem letzten Spiel gegen den Ligakonkurrenten aus Hameln in eine gute Ausgangsposition um den Turniersieg. Aber auch Münster und der Hamelner BC hatten mit je einem Sieg noch Chancen auf Platz 1 im A-Finale.

    Als Münster bereits 0:3 gegen Marl zurücklag und keine Chance mehr auf den 2. Sieg hatte, war klar, dass den Grafschaftern eine knappe 2:3 Niederlage zum Turniersieg reichen würde. Zu dem Zeitpunkt kämpften Hameln und der GPV noch immer um die Triplette-Mixte. Die 1. Triplette war deutlich an den GPV gegangen. In der Mixte hatte sich das Team aus Hameln einen schönen Vorsprung erspielt, der dann aber Aufnahme um Aufnahme zusammenschrumpfte. Die Hamelner ließen ihre Möglichkeiten aus, die Partie zu entscheiden und so kam es, dass plötzlich die Grafschafter Oberhand bekamen. In der entscheidenden Aufnahme legte Hameln mit der letzten Kugel den 13. Punkt, bei noch 3 zu spielenden Kugeln auf Seiten des GPV. Leider konnte man nicht mehr kontern und es hieß 1:1 nach den Tripletten.

    Somit mussten die Doubletten die Entscheidung um den Turniersieg bringen. Wie schon in der Vorrunde gingen die Spieler aus Hameln mit einem 3:2 als Sieger aus der Partie hervor. Dieses Ergebnis reichte aber auch den Grafschaftern, um aus der Grafschafter Hallenrunde als Sieger hervor zu gehen.


    Bei der anschließenden Siegerehrung ließ das Team dann sprichwörtlich die Sektkorken knallen.

    Dazu hatte man auch allen Grund und das nicht nur wegen des Sieges von Team 1 bei der Grafschafter Hallenrunde und dem Sieg von Team 2 im B-Turnier bei den Grafschafter Winterspielen.

    Die Mitglieder des GPV hatten an 6 Samstagen 2 tolle Turniere auf die Beine gestellt und das Feedback der teilnehmenden Mannschaften war durchweg positiv. Vielfach wurde die Frage gestellt, ob diese Turniere auch im kommenden Winter stattfinden werden. Mit diesem Thema wird man sich bei den Organisatoren, mit etwas Abstand beschäftigen.


    Bericht & Fotos: Burkhard Jeurink


    Ergebnisse Finalrunde Grafschafter Hallenrunde.pdf



    Herzlichen Glückwunsch an GPV 1. So darf es in diesem Jahr durchaus weiter gehen. :thumbup:



    Und auch im B – Turnier ist ein Niedersachsenteam auf dem Platz an der Sonne. Gratulation an Klack 95 Osnabrück. :thumbup:

    JdB Denekamp nicht mehr dabei.

    Seit 2006 wird in der Grafschaft Bentheim und dem Dinkelland im Boulesport um Punkte gespielt. Zu den 5 Gründungsmitgliedern der Boulekreisliga gehört u.a. JdB Denekamp.

    Leider scheint dieses Kapitel zumindest auf Punktspielebene zu enden. ;(

    Denn laut Betsie van Ommen melden die Dinkelländer in diesem Jahr keine Teams für die 2. Kreisklasse und der Ü70 – Liga:


    "HaI Albin wegens omstandigheden zullen we dit naar niet meedoen met de compotities en ook niet met 70 plus maar als er groepen zijn die met ons Willen spelen in vriendschappelijk wedstrijd Dan kunnen ze bellen gr Betsie"


    Recht herzlichen Dank für tolle 13 Jahre Grafschafter Boulesport mit JdB Denekamp. Insbesondere die Kreisliga - Finalrunden in den Jahren 2008 / 2009 und das Ü – 70 Finale im letzten Jahr, wo sich die Dinkelländer als famose Gastgeber präsentierten, werden uns in guter Erinnerung bleiben. :thumbup::thumbup::thumbup:


    Wir wünschen JdB Denekamp weiterhin viel Spaß beim Boulespielen auf ihrer tollen Anlage, und hoffen, dass viele geknüpfte Kontakte bestehen bleiben, und es zu dem einen oder anderen netten Freundschaftsspiel gegen Grafschafter Vertreter in diesem Jahr kommt. Die Kontaktdaten von Betsie van Ommen bleiben weiterhin in der Ansprechpartnerliste.



    An den ersten beiden Samstagen im neuen Jahr fanden in der Schüttorfer Boulehalle die Finalturniere der vom GPV organisierten Grafschafter Winterspiele statt.

    Das A – Turnier gewann Westfalen – Bezirksligist Senden – Davert dank besserer Spielpunktdifferenz vor FC Schüttorf 09. Im B – Turnier setzte sich GPV II vor SV Bad Bentheim durch. Das C – Turnier gewann der Bouleclub Kleve. Und zu guter Letzt gewann Klack 95 OS III das D – Turnier.

    Dieses toll organisierte Turnier mit interessanten Spielen auf anspruchsvollen Böden, war für alle Mannschaften eine gute Vorbereitung auf die kommende Ligasaison.


    Quelle: Burkhard Jeurink (GPV)


    Ergebnisübersicht der Finalrunden.pdf



    Nach missglücktem Start (2:3 gegen FC 09) am Ende doch noch TOP bei den 1. Grafschafter Winterspielen: Westfalen - Bezirksligist Senden – Davert.



    In der Vorrunde um den Gruppensieg denkbar knapp am FSV Füchtenfeld gescheitert. Dafür jetzt ein Sieg im B – Turnier: Das Team GPV II.



    Auch der BC Kleve blieb im C – Turnier ungeschlagen.



    Freuten sich mit Turnierleiter Burkhard Jeurink über ihren Sieg im D – Turnier: Das Team von Klack 95 Osnabrück 3.

    ....und SSC Grasdorf steigt ein.


    Es tut sich etwas in unserem Spielbetrieb. Denn zur neuen Saison dürfen wir recht herzlich den SSC Grasdorf begrüßen.

    Laut Rainer Dinter (Spielbetriebsleiter) verfügt die Bouleabteilung über drei Spielflächen, und kann somit am Punktspielbetrieb der 2. Kreisklasse teilnehmen.

    Die große Grafschafter Boulefamilie heißt die Niedergrafschafter willkommen, und freut sich auf schöne, spannende Stunden beim gemeinsamen „ Spiel mit den Eisenkugeln“.:thumbup:

    Auf der Homepage www.ssc-grasdorf.de sind auch schon ein paar Fotos der Bouleanlage und die wichtigsten Kontaktdaten der Bouleabteilung veröffentlicht.


    VfB Lingen pausiert....

    Unser emsländischer Vertreter der 2. Kreisklasse VfB Lingen wird zumindest in der kommenden Saison nicht mehr an unserem Spielbetrieb teilnehmen.


    Folgende E-Mail erreichte mich in den letzten Tagen:


    Hallo Albin,


    die Bouleabteilung des VfB Lingen möchte sich, zumindest für die kommende Saison, aus dem Spielbetrieb in der Grafschaft abmelden.


    Du weißt, dass wir uns vor einem Jahr ganz neu orientiert haben. Es hat sich ein Teil der Spieler vom BC Lingen abgetrennt und ist zum VfB Lingen gegangen. Von da sind dann auch noch einige neue Spieler dazugekommen, so dass wir eine ganz neue Gruppe geworden sind.


    Für die kommende Saison haben wir uns jetzt entschlossen, erst mal nur im Emsland zu spielen, damit wir uns zusammenfinden.


    Ich hoffe auf dein Verständnis.


    Gruß

    Wolfgang Haase (VfB Lingen Boule)



    Wir wünschen dem VfB Lingen weiterhin viel Erfolg und Spaß in der emsländischen Kreisliga.:thumbup:

    Vielleicht bleiben einmal geknüpfte Kontakte ja bestehen, und es kommt zu dem einen oder anderen netten Freundschaftsspiel gegen Grafschafter Vertreter. Die Kontaktdaten des VfB Lingen bleiben diesbezüglich weiterhin in der Ansprechpartnerliste.



    Rappelvoll (sehr viele Zuschauer) war die Schüttorfer Boulehalle, als kurz nach 18:00 Uhr der Startschuss für die 6. Auflage des Volksbanken – Cup fiel. Das Interesse an diesem Turnier scheint sehr hoch zu sein.

    Zum Auftakt spielten die Teams Nr.1 – Nr.24 in drei Vorrundenbegegnungen z.T. bis 22:15 Uhr die Platzierungen in ihren Gruppen aus.

    Alle Ergebnisse und Platzierungen der einzelnen Vorrundengruppen sind in einem separaten Ordner (Aktueller Spielbetrieb → Volksbanken – Cup→ Vorrunde) hinterlegt.



    Wenn Turnierleiter Manni loslegt…..



    ….hört die Grafschafter Boulefamilie aufmerksam zu.



    Braucht sich am SO 17.02.19 nichts anderes vornehmen. Platz 1 in der Gruppe D mit Gattin Anne bedeutet A-Turnier, und für Burkhard Jeurink die Chance zum 3. Mal den Pott mit nach Hause zu bringen.




    Nicht ganz so erfolgreich war Vereinskamerad Alwin Roling. Mit Partner Albin Arndt reichte es nur zu Platz 2 in der Gruppe 1. Im entscheidenden Duell mit Ulla Neehus & Annette Zuchel reichte sogar eine 11:2 Führung nicht zum Sieg. Die Spartaner Amazonen drehten zum Schluss richtig auf und siegten 13:11.:thumbup::thumbup::thumbup:




    Für Gitta Huy (TV Sparta 87) & Partnerin Daniela Moor reichte es in der stark besetzten Gruppe 2 zum 3. Platz.




    Aleida Schrader (Borussia Neuenhaus) überzeugte durch starke Legekugeln.