Beiträge von Albin

    Hallo zusammen,


    nichts geht mehr, der Virus hat uns alle voll im Griff. An Boulespielen ist z.Z. überhaupt nicht zu denken. Und das wird sich auch in den nächsten Wochen nicht ändern.

    Der NPV hat den 1. Ligaspieltag (SO 19. April) abgesagt. Dieser und weitere Spieltage die evtl. noch gecancelt werden müssen, sollen nach dem 30. August nachgeholt werden.

    Auch unser Terminkalender wird ein stark verändertes Aussehen erhalten.


    Eine Möglichkeit sich zumindest theoretisch mit dem Boulesport zu befassen, ist z.B. der Regelkunde Online - Test. Dieser beruht auf den Fragenkatalog für die Schiedsrichterprüfung des DPV.

    Die Fragen wurden für diese Trainingsversion auf Multiple-Choice geändert und mit zusätzlichen Antwortmöglichkeiten ausgestattet.

    In mehreren Blöcken wird immer nur eine bestimmte Anzahl von Fragen angezeigt. Dabei können durchaus auch ähnliche Fragen erscheinen, da aus dem Fragenpool von z.Z. 208 Fragen die Fragen per Zufallsgenerator ausgewählt werden. Die Fragen mit den Situationsgrafiken wurden ebenfalls in den Trainingstest integriert.

    Nach jeder beantworteten Frage wird sofort die richtige Antwort angezeigt.

    Zusätzlich werden unter der Frage der/die Artikel des Reglements angezeigt auf die sich die Frage bezieht.

    Wer hier mit einem guten Ergebnis abschneidet, kann später in der Praxis sicherlich bei der einen oder anderen haarigen Situation fachkompetent mitreden.:thumbup:


    Ihr könnt euch als Benutzer unter https://srausb.prix-net.de/?test registrieren. Dann habt ihr die Möglichkeit auf das Ergebnis aller durchgeführten Tests zuzugreifen.

    Nach der Anmeldung bzw. einloggen werden Tests mit unterschiedlicher Anzahl Fragen angeboten. Viel Spaß dabei.;)


    Zur Zeit müssen wir alle im Moment kürzer treten und uns an ganz andere Regeln, z.B. auf Distanz bleiben (siehe Bild) halten.

    Hier ist viel Rücksicht, Weitblick und Verständnis gefragt, um den Virus einzudämmen.


    In diesem Sinne bleibt alle gesund, und passt gut aufeinander auf.


    Albin


    Hallo zusammen,


    aufgrund der exponentiellen Ausbreitung des Coronavirus wird in allen Grafschafter Vereinen jeglicher Sportbetrieb (z.B. in der Gemeinde Wietmarschen, bis zum Ende der Osterferien - 14. April 2020) eingestellt.

    Davon betroffen sind natürlich nicht nur die in diesem Zeitraum fallenden Boule - Vereinsturniere, sondern auch alle Cadrage – Begegnungen des V-D Cup, sowie der Start des Punktspielbetriebes.


    Ob in diesem Jahr überhaupt ein regulärer Spielbetrieb (mit Zeitverzögerung) stattfindet, entscheidet sich in den kommenden zwei, drei Wochen. Dann wird sich zeigen, ob die drastischen Maßnahmen zur Eindämmung dieser Pandemie ausreichen, um wieder im Frühsommer zum „normalen Alltag“ zurückzukehren.


    Das ist natürlich unser sehnlichster Wunsch. Ein entsprechend korrigierter Spielplan folgt in Kürze.


    Vielen Dank für euer Verständnis. Bleibt gesund und passt gut aufeinander auf.


    Mit sportlichen Grüßen


    Im Namen des Kreisverbandes Boulesport


    Albin

    Zur Eindämmung des Infektionsszenariums und um die Gesundheit unserer Gäste zu schützen, haben wir uns entschlossen, den 3. Uelser Super Boule um den LVM-Malte-Gülker-Tripletten-Cup am 28. März 2020 abzusagen.


    Gruß

    Gerold van Tübbergen

    (Olympia Uelsen)

    Mit 13 Teams werden wir in der Ü70 – Liga die neue Boulesaison bestreiten. Nach dem bisherigen Konzept würde z.B. die Gruppe A aus 6 Mannschaften mit insgesamt 10 Vorrundenbegegnungen verteilt auf 5 Spieltage (Hin-und Rückspiel), Gruppe B sogar aus 7 Teams, mit sogar 12 Begegnungen verteilt auf 7 Spieltage (Hin- und Rückspiel / 1 Team hat spielfrei) im Zeitraum April bis Mitte August, bestehen.

    Diese erhöhte Anzahl Spiele ist aus Sicht des Kreisverbandes nicht im Sinne der eigentlichen „Idee Ü70 – Liga“.

    Deshalb schlagen wir ein neues, letztendlich auch für die Zukunft, sinnvolles Spielplankonzept vor:


    Die besten Acht aus der Saison 2019 spielen in zwei Vierer – Gruppen in der Ü70 Kreisliga um den Gruppensieg. Wie schon im Gründungsjahr 2018 findet zur Ermittlung des Gruppensiegers im April, Mai & Juni jeweils eine Spielpaarung statt (Hin- und Rückspiel).

    In der abschließenden Finalrunde am MI 26.08.2020 in Veldhausen werden die Platzierungen ausgespielt (Gruppensieger um Platz 1 & 2 usw.).


    In der eingleisigen Ü70 Kreisklasse spielen die drei Neueinsteiger (Heseper SV, Vorwärts NOH 2 & SV Veldhausen 3) mit den Platzierungen 9 & 10 aus der Saison 2019 (SV Veldhausen 1 und FC Schüttorf 09) im System „Jeder gegen Jeden“ um den Staffelsieg. Hier sind 5 Spielpaarungen vorgesehen.


    Damit alle Ü70 Teams die Saison gemeinsam beenden, findet die 2. Begegnung des 5. Spieltages in der Kreisklasse ebenfalls am MI 26.08.2020 in Veldhausen.

    Neu in diesem Konzept ist, dass am MI 26.08.2020 nicht nur der Ü70 Kreismeister, sondern auch ein Absteiger (Spiel um Platz 7 & 8 ) sowie ein Aufsteiger aus der Ü70 Kreisklasse ermittelt wird. Im Ordner „Aktueller Spielbetrieb à Ü70 – Liga“ sind die Spielpläne und die Kaderlisten schon mal hinterlegt.


    Der Vorteil des neuen Konzeptes liegt auf der Hand: Max. 24 Teams könnten bei diesem System problemlos berücksichtigt werden (zwei Spielklassen mit max. 12 Teams).

    Unser erstrangiges Ziel dabei ist, die neu geschaffene Kreisklasse mit einem identischen Spielbetrieb auszustatten, d.h. auf mind. 8 Teams aufzufüllen. Bei aktuell 13 Teilnehmern ist somit noch ein bisschen „Luft nach oben“.:thumbup::thumbup::thumbup:

    Mit einem Hinweisschild für „nachhaltige inklusive Vereinsarbeit“ wurde der Nordhorner Verein VfL Weiße Elf NOH im Sommer 2019 vom Kreissportbund Grafschaft Bentheim ausgezeichnet. Um diese Auszeichnung zu erhalten, müssen bestimmte Kriterien erfüllt werden. Hervorzuheben sind dabei die Nachhaltigkeit der Sportangebote und eine offene vom Verein getragene Willkommenskultur.


    Die gute Nachbarschaft zur Lebenshilfe und der enge Kontakt zum KSB (Torsten Bakirci) sind der Grund, dass sich auf den Spielflächen der Bouleabteilung des VfL Weiße Elf seit dem Herbst 2018 ein inklusives Trainingsangebot mit anfangs ca. 15 Teilnehmern entwickelte.


    Laut Abteilungsleiter Helmut van Slooten finden die Übungseinheiten Donnerstags ab 17:00 Uhr statt. In der Regel wird in der Formation Triplette (d.h. 1 Betreuer und 2 Spieler von der Lebenshilfe) trainiert. Mittlerweile nimmt ein "harter Kern" von ca. 10 Spielern mit großer Begeisterung an den Übungen teil.

    Das Training bzw. die Übungseinheiten finden in lockerer und entspannter ohne Wettkampfcharakter (um die Spieler nicht zu überfordern) statt. Gerne sitzen alle Beteiligten nach dem Training zusammen, um sich bei einem Getränk über „Gott und die Welt“ zu unterhalten.

    Am Donnerstag, den 26.03.2020 startet die Bouleabteilung des VfL Weiße Elf NOH nach der Winterpause wieder mit dem Training. Neue Teilnehmer/Innen auch aus anderen Einrichtungen usw. sind jederzeit herzlich willkommen.

    Bei Interesse könnt Ihr euch gerne vorab bei Abteilungsleiter Helmut van Slooten (Tel. 01788118061) melden bzw. informieren.


    In der Vergangenheit wurden auch schon 2 vereinsinterne Turniere mit den Freunden von der Lebenshilfe durchgeführt. Dabei hatten alle Teilnehmer großen Spaß.

    Letztendlich resultiert daraus die Idee ein "Inklusives Bouleturnier" am SA 27. Juni 2020 durchzuführen. Menschen mit und ohne Handicap sind herzlichst dazu eingeladen.

    Mehr Infos zu dieser bemerkenswerten Veranstaltung könnt ihr dem PDF Flyer entnehmen. Außerdem wäre es nett, wenn dieser Flyer auch einen Platz in eure Vereinskästen zwecks Informationsverbreiterung erhält.


    Flyer 1. Inklusiver Boule - Cup VfL Weiße Elf.pdf



    Am 03.07.2019 erschien dieser interessante Bericht in der GN.:thumbup:



    „Boule ist cool“ meint auch Sebastian.;)



    Verdiente Stärkung nach dem Training: v.l.n.r.: Sebastian, Chris, Armin, Henk und Udo.:P



    In knapp zwei Wochen, am Donnerstag, 26.03. wird wieder mit viel Spaß „inklusiv geboult“.:)

    Der März, unser Monat für eure Teammeldungen ist jetzt angebrochen, und insbesondere die Kaderliste des Vechte – Dinkel Cups muss allmählich mit Leben gefüllt werden.

    Einige Vereinsansprechpartner haben ihre Hausaufgaben schon gemacht (grau hinterlegt), die Mehrheit allerdings sollte bis zum 15.März 2020 folgen.

    Denn immerhin 34 Teams müssen in der Cadrage spielen, und diese Runde endet bekanntlich schon am SO 19. April (Punktspielbetrieb am 31. März)


    Eure Kaderlisten mailt bitte an kontakt@grafschafter-boulesport.de . Die unvollständigen Listen sind jetzt in den entsprechenden Ordnern veröffentlicht, und werden ab sofort ständig aktualisiert.

    Für die Ü70 – Liga wird z.Z. ein neues, auch für die Zukunft sinnvolles Konzept entwickelt. Deshalb verzögert sich die Veröffentlichung des Spielplanes usw. ein bisschen. Die teilnehmenden Mannschaften werden im Laufe der Woche über den aktuellen "Stand der Dinge" informiert.

    Auf Initiative von Manni Sundag trafen 2018 die amtierenden Pokalsieger aus der Grafschaft Bentheim (FC Schüttorf 09) und des Emslandes (Fortuna Fresenburg 1) erstmals aufeinander. Die Emsländer gewannen dieses Kräftemessen überraschend mit 3:2 (51:39) in der Schüttorfer Boulehalle, und durften freudestrahlend mit dem Wanderpokal die Heimreise antreten.

    Eigentlich sollte das Duell der Pokalsieger aus dem letzten Jahr, Raspo Lathen 2 und TV Sparta 87 NOH 1 , am SA 19.10.2019 stattfinden. Gesundheitliche Gründe zwangen die Spartaner allerdings zu einer Absage.

    Am SA 14.03.2020 soll es nun endlich klappen. Gespielt wird in Lathen auf der Bouleanlage an der Meppener Straße 25. Spielbeginn ist um 14:00 Uhr.

    Zur Erinnerung: Raspo Lathen 2 behielt im EL – Cupfinale am 31.08.2019 auf des Gegners Platz beim SC Osterbrock mit 4:1 die Oberhand. TV Sparta 87 NOH setzte sich am Kloster Frenswegen mit 5:0 gegen Kreisligaaufsteiger SV Eintracht NOH durch.

    Rechenfehler…

    Uuups und ein dickes Sorry an Anne & Burkhard. :whistling: In meinem spekulativen Rechenmodell bzgl. der Wilsumer Pechvögel hat sich ein großer Fehler eingeschlichen, denn zu Platz 1 hätte es für die Wilsumer auch bei einem Sieg im letzten Spiel nicht gereicht. Warum?


    Da Berthold & Friedrich in der 2. Spielrunde gegen Anne & Burkhard spielten, hätte das Füchtenfelder Siegerpärchen auch vom „spekulativen“ Sieg der Rasenkitzler profitiert und zum Abschluss 17 BHP anstatt 16 BHP auf dem Konto.

    Berthold & Friedrich kämen zwar ebenfalls auf 17 BHP anstatt 18 BHP (1 Punkt Abzug, weil Reinhard Neumann & K. – H. Haverland ja dann einen Sieg weniger auf der Habenseite hätten), aber die Feinbuchholzpunktwertung hätte zu Gunsten von Anne & Burkhard (70fBHP) entschieden. Berthold & Friedrich wären am Ende Zweiter mit 69 fBHP.


    Aber hätte, hätte Fahrradkette.....bleiben wir lieber bei den Fakten. Hier nun die versprochenen Siegerfotos vom A & B – Turnier des 7. Grafschafter Volksbanken - Cup:



    Das war ein gelungenes Wochenende für Burkhard. Erst Platz 1 in Erlte, anschließend die Titelverteidigung. So kann es ruhig weitergehen.



    Spielten ebenfalls ein tolles Turnier: Thomas & Christopher Kamp (links) und Marie Joostberens mit Partner Lothar Holkenjans (rechts)



    5 Spiele – 5 Siege: Ludwig Suntrup & Wolfgang de Vos waren am Samstag einfach nicht zu bezwingen.



    Die Rasenkitzler Dita Reulmann & Georg Smit (links) und Dieter Kröner & Jan Beernink aus Hesepe (rechts) patzten am Samstag nur gegen das Nordhorner Siegerduo.




    Am Samstag trumpften drei Grafschafter groß auf. Im sehr stark besetzten Triplette Turnier in der Erlter Boulescheune blieben Ralf Bakker, Burkhard Jeurink & Michael Paris als einziges Team 5 Spielrunden lang unbesiegt.

    Die GPV Tripliette bezwang u.a. im Finale das favorisierte Trio Cihangir Ocak (BG Bremen), Frank Günther (BV Ibbenbüren) und Silvain Ramon (PC Jever). Herzlichen Glückwunsch zu dieser tollen Gesamtleistung. :thumbup::thumbup::thumbup:

    Quelle und Foto: www.ptank.de



    Ralf Bakker ist wieder mit an Bord. In Erlte war er mit Burkhard & Michael schon sehr erfolgreich. :thumbup::thumbup::thumbup:


    Sie haben es wieder geschafft. Anne & Burkhard Jeurink gewannen gestern zum 2. Mal in Folge den Grafschafter Volksbanken – Cup. Herzlichen Glückwunsch. :thumbup::thumbup::thumbup:

    Wie schon im letzten Jahr stolperte das Füchtenfelder Ehepaar auch am Sonntag in der 5. Spielrunde, und sorgte durch diese Niederlage wiederum für viel Spannung bei der Endabrechnung.

    Denn die 5 Erstplatzierten verbuchten zum Abschluss 4 Siege, und somit musste über die Buchholzwertung der Turniersieger ermittelt werden.

    Anne & Burkhard hatten zum Abschluss mit 16 BHP das beste Ergebnis. Mit 15 BHP auf dem Konto, erreichte das Vater / Sohn Duo Thomas & Christopher Kamp (SV Eintracht NOH) den 2. Platz. Dritter wurden Marie Joostberens & Lothar Holkenjans (FC Schüttorf 09). Die Plätze 4 & 5 belegten Reinhardt Neumann / Karl – Heinz Haverland (SV Bad Bentheim) und Friedhelm Müller / Gesinus Lugt (SV Veldhausen).

    Viel, viel Pech hatten Berthold Magritz & Friedrich Bischop am gestrigen Nachmittag. In der 2. Spielrunde unterlag der Cupgewinner von 2017 denkbar knapp mit 12:13 gegen Anne & Burkhard, und auch in der letzten, alles entscheidenden Spielrunde hieß es 12:13 aus Sicht der Unglücksraben.

    Bei einem 13:12 Erfolg gegen die Burgstädter Doublette Neumann / Haverland hätte Turnierleiter Manni Sundag dem Wilsumer Duo zum Turniersieg gratulieren dürfen. So aber blieb nur ein recht undankbarer 6. Platz. ;(


    Im letzten Jahr erreichte Ludwig Suntrup an der Seite von Hartmut Ahuis (beide N.S.Sparta 09 NOH) Platz 2 im B – Turnier. Am Samstag setzte Ludwig mit Vereinskollegen Wolfgang de Vos einen drauf. Unbesiegt gewannen die Nordhorner das B – Turnier und verwiesen die Rasenkitzler Mixte Formation Dita Reulmann / Georg Smit sowie Dieter Kröner / Jan Beernink (Heseper SV) auf die Plätze 2 & 3. Ebenfalls herzlichen Glückwunsch.:thumbup::thumbup::thumbup:

    Vierter wurden Gisela Westerink und Frans Morsink (NINO Sport) vor Uwe Bach & Walter Steinkühler (N.S. Sparta 09 NOH).


    Das war sie nun, die 7. Auflage des Grafschafter Volksbanken – Hallen - Cup. Zum 4.mal darf sich Burkhard auf den imposanten Wanderpokal verewigen. Das ist schon eine mehr als bemerkenswerte Leistung. ;)

    Manni Sundag hat sich ebenfalls viel Lob und ein ganz, ganz dickes Dankeschön für die gewohnt souveräne Turnierleitung verdient. :thumbup::thumbup::thumbup:

    DANK auch an Helmut Malleikat für die Fotos, dem Service Team für die köstliche Bewirtung und dem Orga – Team für die reibungslose Durchführung dieses tollen Turniers. :thumbup::thumbup::thumbup:


    Die Siegerfotos beider Turniere folgen in Kürze.


    Alle Rundenergebnisse B-Turnier.pdf

    Rangliste B-Turnier.pdf

    Alle Rundenergebnisse A-Turnier.pdf

    Rangliste A-Turnier.pdf

    Jede Menge Redebedarf gab es in der drei Stunden dauernden NON STOP Sitzung (keine Raucherpause) am Dienstagabend.

    Vor allem der Antrag des Vorstandes zur „Konzeptänderung bei Kreismeisterschaften“, in erster Linie der Passus Alkohol- und Rauchverbot, sorgte für einen kontroversen Meinungsaustausch.

    Von Ausdehnung des Verbotes auch auf dem Punktspielbetrieb bis hin zur Lockerung dieser Richtlinie war so ziemlich alles bei diesem sensiblen Thema dabei. Einige Delegierte regten sogar an, über Schiedsrichter vor Ort, diesem Problem zu begegnen. Andere wiederum fanden es nicht richtig, den Schiedsrichtern die Verantwortung zu übertragen, um einer klaren Entscheidung des Kreisverbandes aus dem Weg zu gehen. Zumal im Regelwerk klare Sanktionen bei Fehlverhalten der Spieler/innen vorgesehen sind, die nicht doppelt geahndet werden müssen/können.

    Letztendlich hat - in Anbetracht einer konstruktiven Lösung - der Vorstand auf eine „Kampf“-Abstimmung verzichtet, denn die Versammlung war mit einem Redebeitrag einverstanden, das „Allen“ - nicht nur den Anwesenden - nochmals die Gelegenheit gegeben wird bis zum 29. Februar 2020 Änderungs- und Formulierungsvorschläge zum modifizierten KM-Konzept schriftlich per e-mail an kontakt@grafschafter-boulesport.de vorzulegen.

    Anfang März wird der Kreisverband Boulesport alle eingegangenen Vorschläge abwägen, und ggf. mit den Ansprechpartnern unserer 32 Vereine in einer 2. Sitzung darüber entscheiden, um das Konzept zeitnah vor der ersten Kreismeisterschaft (Doublette bei NINO Sport am SA 25. April 2020) auf dem Weg zu bringen.

    Im Ordner „Aktueller Spielbetrieb àKreismeisterschaften“ ist der vom Kreisverband Boulesport eingereichte Antrag veröffentlicht. Lest euch den Text sorgfältig durch, und diskutiert darüber mit euren Vereinskameraden.


    Natürlich gab es gestern Abend noch andere wichtige Punkte, die besprochen wurden:

    - Der Antrag der Arbeitsgruppe Jugend „Teilnahme am Punktspielbetrieb des Teams Grafschaft U23“ wurde ohne Gegenstimme angenommen.

    - Denkbar knapp (11ja - 10nein - 9 Enthaltungen – 2 ungültige Stimmen) wurde der Antrag bzgl. der Einschränkung der Spielberechtigung in der Ü70 Liga abgelehnt.

    - Zu den Beschlüssen „Erhöhung der Startgelder…und Änderung der Spieltermine 2021 wurden nach ausführlichen Begründungen durch den Vorstand, seitens der Delegierten keine Bedenken geäußert.

    - Auch die Veröffentlichung der aktuellen Ansprechpartnerliste im Ordner „Aktueller Spielbetrieb à Allgemein“ wurde einstimmig begrüßt.

    - Zum Abschluss der Boulegesprächsrunde fand die obligatorische Auslosung des Vechte – Dinkel Cups statt. Im Ordner „Aktueller Spielbetrieb - Vechte – Dinkel Cup“ ist der daraus resultierende Turnierbaum schon mal hinterlegt.



    Mit Präsente und vielen Lobesworten überraschten Udo Großmann (SC Union Emlichheim) & Frank Spickmann (Kreissportbund) gestern Abend Manni & Albin. Anlass war die beeindruckende Erfolgsgeschichte des Grafschafter Boulesports, die untrennbar mit den beiden „Urgesteinen“ verbunden ist.

    Am Ende der Gesprächsrunde erhielt Manni von Kreisverbandsmitglied Georg Schaefer einen Präsentkorb als Zeichen des Dankes für sein großes Engagement. Denn nach gut 15 Jahre „Kreisverband“ verlässt Manni jetzt die Vorstandsriege. Wir sagen DANKE Manni für viele unvergessliche Boulemomente. ;):):thumbup: