Beiträge von reuter.georgsdorf

    Michael,


    ab dem 22.03. könnte es wieder klappen. Ich freue mich auf unser nächstes Zusammentreffen. Nach 4 Monaten ohne Kugel habe ich vielleicht eine Chance, oder hast du zwischenzeitlich doch trainiert? ;)


    Sportliche Grüße

    Hans-Peter

    Hallo Michael,


    die Überschrift "Tennishalle öffnet wieder" ist m.E. etwas marktschreierisch gewählt. Schaut man genauer hin wird schnell deutlich, das auch dort nur der Individualsport im Rahmen der gültigen Coronaverordnungen erlaubt ist ("...es ist erlaubt Einzel zu spielen; Doppel ist nur erlaubt, wenn die Spieler*innen aus höchsten zwei Hausständen kommen...").


    Dies können wir Boulespieler in diesen Zeiten ja auch. Jederfalls waren die Bouleanlagen hier in Georgsdorf nicht gesperrt. Somit hätten sich zwei Spieler verabreden können, oder die zwei Ehepaare aus unserem Team hätten gemeinsam eine Doublette spielen können. Wir haben es aber dennoch nicht gemacht. Warum?


    Als Erwachsener sollte man ja auch für die Kid´s verantwortlich denken. Wir im TSV wollten somit bewußt keine Kinder und Jugendliche zu der "Denke" suggerieren "was die Alten können, können wir auch". Und dann wäre es ggfl. zu nicht gewollter Gruppenbildung auf dem Bolzplatz etc. gekommen.


    Ab Übermorgen gelten sowieso dann wieder deutlich schärfere Verordnungen, die aufgrund der viel zu hohen Fallzahlen auch mehr als überfällig waren. Hoffen wir nun, dass nun die Infektionen schnell sinken und irgendwann im nächsten Jahr auch wieder etwas mehr Normalität einkehrt. Ich vermisse gleichermaßen aktuell auch unsere Boulerunden, ob in der Liga oder bei den bekannten Turnieren. Wir sehen uns bestimmt im nächsten Jahr... bleib bis dahin weiter vorsichtig, und vor allem gesund.


    Sportliche Grüße

    Hans-Peter

    Moin Albin,


    vielen Dank für deinen ausführlichen Abschlußbericht. Recht hast du mit der Aussage, dass wir rückblickend den Spendenturnieren nur Positives abgewinnen können, und unsere Boulesport-Gemeinschaft auch in dieser schwierigen Zeit ganz tolle Leistungen zeigt. Dies nicht nur sportlich, sondern auch menschlich und sozial, das erzielte Spendenergebnis für den guten Zweck ist sehr beeindruckend.


    Turniere austragen können wir, dies aber nur aufgrund deiner guten Vorbereitung mit umsichtiger Planung und Organisation. Ich spreche sicherlich im Namen aller Grafschafter Boulerinnen und Bouler, wenn ich dir für diese sehr zeitintensive Arbeit unseren Dank ausspreche. Ohne deine Arbeit hätte es keine Turniere gegeben...


    Und so ganz nebenbei hast du noch mit Manni einen Turniersieg errungen. Tolle Gesamtleistung lieber Albin, wir sind stolz auf dich... und mach bitte weiter so.


    Georgsdorf, 12.10.2020

    Hans-Peter Reuter (TSV Georgsdorf)

    Rätselspaß für Boulefreund(e)innen in Coronazeiten

    Das Los hat entschieden, unsere Gewinner sind…

    • Simone Weiss (Sturmvögel Hilten-Lemke)
    • Noah Verwold (FC Schüttorf 09)

    Glückwunsch an die Gewinner, und herzlichen Dank allen Teilnehmern fürs Mitmachen.

    Vielleicht hattet ihr ja ein wenig Spaß und Abwechslung in dieser sehr unschönen Zeit.


    Georgsdorf, 01.05.2020    Sportliche Grüße... Albin + Hans-Peter

    PS: Die Gutscheine werden den Gewinnern spätestens beim „Neustart“ überreicht.



    Update: Rätselspaß für Boulefreund(e)innen in Coronazeiten


    Am 10.04.2020 hatte Albin das Rätsel hier veröffentlicht, und noch am gleichen Tag wurden mir per E-Mail reuter.georgsdorf@gmail.com richtige Lösungssätze gesandt.


    Noch ist Zeit mir bis zum Einsendeschluß am 30.04.2020 eure Lösung zu senden. Ihr wißt ja, 2 Gutscheine a´20,00 Euro warten auf die Gewinner.

    Das Rätsel macht Spaß, fordert ganzen Einsatz und volle Konzentration“ haben mir Boulefreund(e)innen geschrieben. Aber das kennen wir ja im Boulesport aus der Praxis, also jetzt ran auch in der Theorie…


    Mit sportlichen Grüßen

    Hans-Peter

    Corona-Pandemie

    #WIRBLEIBENZUHAUSE


    Nichts ist mehr so wie noch vor Wochen, wird es vermutlich auch nicht wieder. Lt. Experten und Wissenschaftler hält das Coronavirus uns noch viele Monate in Atem; die Ansteckungsgefahr lauert latent überall. Daher müssen wir konsequent und vernünftig handeln.


    Was heißt das für die Saison 2020 des Grafschafter Boulesports?


    • Ich würde ebenfalls, schon aufgrund der Altersstruktur unserer Boule(r)innen (...gefährdeter Personenkreis) sämtliche Ligaspiele, alle KM`s, Bouletour, V-D-Cup etc. ersatzlos streichen.


    Verzicht auf soziale Kontakte, gute Hygienemaßnahmen und grundsätzlich die Einhaltung der wichtigen Abstandsregel sind unser bester Schutz. Ab Montag wird in Niedersachsen nicht umsonst zusätzlich eine Maskenpflicht eingeführt. Auch wurde inzwischen mit dem "Oktoberfest das weltgrößte Volksfest" abgesagt, gleichermaßen haben div. Sportverbände ihren Ligabetrieb 2020 gestrichen.


    Sport hat generell einen hohen Stellenwert in der Gesellschaft, und die soziale Bedeutung ist unbestritten. Auch der Boulesport trägt in normalen Zeiten zur Lebensfreude und Lebensqualität vieler von uns bei. Jetzt sollten wir aber auf unsere physischen Treffen verzichten, unsere Vernunft sollte aktuell siegen.


    Mit sportlichen Grüßen

    Hans-Peter

    Hallo Berthold,


    ich meine, es wurden nur 2 Aufnahmen nach der Zeitbegrenzung gespielt. Nach der Schilderung sind Artikel 7 / Regelgerechte Entfernungen beim Wurf der Zielkugel und Artikel 8 / Gültiger Zielkugelwurf des offiziellen Regelwerks hier m.E. maßgeblich.

    Wenn beide Mannschaften den Wurf als ungültig anerkannt haben, auch wenn schon eine erste Kugel gespielt wurde, so ist neu zu plazieren. Es handelt sich hierbei dann aber immer noch um die gleiche Aufnahme, da der erste Zielkugelwurf ja ungültig war.


    Gruß Hans-Peter

    Gratulation an die Sieger, und Danke ans Orgateam und die Initiatoren. Klasse Jugendarbeit... hier wird deutlich, das Boulesport nicht nur Senioren betreiben. Ein entsprechender Pressebericht, um dieses Vorurteil weiter zu entkräften, ist vermutlich bereits erstellt und an die GN versandt.

    „Supermeléé der Champions mit anschließender Ehrung“…

    ...ist eine tolle Sache, und gibt den erfolgreichen Spielern und den siegreichen Teams der abgeschlossenen Saison nochmals den verdienten Rahmen für ihre vollbrachten Leistungen. Wie kann es sein, dass SV Olympia Uelsen 2 zu diesem Event nicht geladen wird? Dieses Team hat ebenfalls den Aufstieg geschafft. Für mich ist dies das bestmögliche Ergebnis im Ligabetrieb. Ob nun mit dem 1. Platz (...als „Champion“), oder „nur mit Rang 2“ als bester Zweitplazierte, ist dabei m. E. unerheblich. Wird der Begriff „Champion“ vielleicht zu eng ausgelegt?

    Sportliche Grüße sendet Hans-Peter Reuter